Schließung wegen negativer Geschäftsentwicklung

Die Buchhandelsmarktführer Thalia zieht sich aus Brake zurück: Die 250 qm große Filiale in der norddeutschen Kleinstadt (rund 15.000 Einwohner) wird am 15. Januar 2017 schließen. Grund ist laut Unternehmen eine negative Geschäftsentwicklung.

Thalia hätte den Standort in Brake sehr gerne langfristig gehalten, sich aufgrund der negativen Geschäftsentwicklung jedoch entschieden, das Geschäft zu schließen, zitiert NWZ Online eine Stellungnahme des Unternehmens. Der am 31. Januar 2017 auslaufende Mietvertrag werde nicht verlängert. Letzter Verkaufstag wird der 14. Januar 2017 sein.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schließung wegen negativer Geschäftsentwicklung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum