Regionalfilialist Decius verkauft an Thalia und Schweitzer Fachinformationen

Es ist eine weitere Konzentration im Buchhandel: Der Regionalfilialist Decius verkauft seine Geschäfte an Thalia und Schweitzer Fachinformationen. Thalia wird die 10 Decius-Buchhandlungen fortführen, Schweitzer übernimmt das Rechnungsgeschäft an den Standorten Hannover, Magdeburg und Göttingen.

Die inhabergeführte Buchhandlung Decius ist mit zwölf Standorten in Niedersachsen präsent und in der buchreport-Analyse der größten Buchhandlungen unter den Regionalfilialisten gelistet. Der Umsatz lag zuletzt bei 24,2 Mio Euro (2018).

Der Verkauf der einzelnen Geschäftsteile an Thalia und an Schweitzer muss jeweils noch vom Kartellamt genehmigt werden. Geben die Kartellwächter grünes Licht, soll die Übergabe am Jahresanfang 2020 stattfinden:

  • Zum 1. Januar 2020 übernimmt Boysen & Mauke oHG/Schweitzer Fachinformationen (Hannover und Hamburg) das Decius-Rechnungsgeschäft in Hannover, Göttingen und Magdeburg.
  • Zum 1. Februar 2020 wechseln dann die 10 Decius-Standorte in Hannover, Hannover-Linden, Laatzen, Celle, Hildesheim, Hildesheim-Arnekengalerie, Uelzen und Delmenhorst sowie in Winsen/Luhe sowohl die Buchhandlung als auch die Papeterie ins Thalia-Portfolio.

 

Verkauf ist eine Nachfolgelösung

Decius wurde 1949 von Johanna Decius als Versandbuchhandlung in Hannover gegründet. Seit 1995 sind Michael Jens (65) und Walter Treppmacher (61) geschäftsführende Gesellschafter und haben seitdem den Ausbau des Buchhandelsnetzes in Niedersachen vorangetrieben. „Die Partnerschaft mit Thalia und Schweitzer Fachinformationen schafft Kontinuität und sichert so den Fortbestand der regionalen Buchhandelskompetenz für die nächsten Jahre“, sagt Decius-Geschäftsführer Walter Treppmacher. Co-Geschäftsführer Michael Jens ergänzt: „Uns war es wichtig, eine Nachfolge für unser Geschäft zu finden. Mit Schweitzer Fachinformationen und Thalia haben wir starke Partner gefunden, die das Geschäft fortführen und zukunftsweisend weiterentwickeln werden.“

Thalia wolle mit dem Kauf der Decius-Buchhandlungen seine Präsenz in Niedersachsen stärken, erklärt Ingo Kretzschmar, Geschäftsführer Stationärer Vertrieb bei Thalia: „Thalia ist heute in Niedersachen mit rund 25 Standorten vertreten, darunter in Großstädten wie Braunschweig, Oldenburg, Wolfsburg, Göttingen und Osnabrück. Mit der Übernahme der Decius-Standorte möchten wir in der Region weiter wachsen und gemeinsam daran arbeiten, die erste Adresse im Raum Niedersachsen zu sein, wenn es um Bücher und das Lesen geht.“

Fachinformationsspezialist Schweitzer will seinerseits das Rechnungsgeschäft weiterführen. „Zusätzlich können sich die Kunden über erweiterte Angebote rund um das Thema Fachliteratur freuen“, kündigt Schweitzer-Geschäftsführer Philipp Neie an.

Über die jeweiligen Vertragsbedingungen wurde Stillschweigen vereinbart. Der Zusammenschluss solle aber langfristig rund 140 qualifizierte Arbeitsplätze in der Region sichern, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung.

Mehr zur Übernahme und der weiteren Konzentration im Buchhandel im kommenden buchreport.express 33/2019 (ET: Donnerstag, 15.8.), hier bestellbar und bereits ab Mittwochabend, 18 Uhr, hier als E-Paper verfügbar.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Regionalfilialist Decius verkauft an Thalia und Schweitzer Fachinformationen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Taschen Verlag: Shop-in-Shop in Münchner Hugendubel-Filiale  …mehr
  • September-Bilanz: Gesunkene Buchnachfrage in der Schweiz  …mehr
  • Bücher- und Zeitschriftenversand: Ärger mit der Post  …mehr
  • Rebecca Gablé empfiehlt Patricia Bracewell  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten