buchreport

Penguin Random House baut einen zentralen Content Pool

Die größte deutsche Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House (PRH) arbeitet an der Digitalisierung der Herstellungsprozesse und baut zusammen mit dem IT-Dienstleister SiteFusion einen neuen zentralen Content Pool auf.

Gruppenweit, also für die über 40 Einzelverlage und Verlagsmarken, wird die XML-basierte Content-Management- und Workflow-Lösung SiteFusion eingeführt. Anfang 2021 hat man mit der Integration begonnen, geplant ist der Launch für den Herbst diesen Jahres. Zunächst werden dann die Bereiche Digital-Asset-Management, Metadaten-Management und Workflow-Management ausgerollt.

Single Source of Truth: Eine zentrale Plattform für die Produkt-Assets schaffen

Insgesamt soll SiteFusion bei PRH zur zentralen Plattform für alle Produkt-Assets und die damit verbundenen herstellerischen Prozesse werden:

  • Ausgehend von der Herstellung und der Bildredaktion sowie den dortigen Produktionsprozessen soll SiteFusion die internen Verlagsprozesse und die Schnittstelle zu den externen Dienstleistern optimieren.
  • Die integrierte BPM-Workflow Engine soll das gesamte Terminmanagement digitalisieren und die Prozesse effizienter machen.
  • Das Mediennutzungsrechte-Modul soll in der Verlagsgruppe die rechtssichere Verwendung aller produktionsbezogenen Inhaltsdaten sicherstellen.

Insbesondere zwischen Lektorat, Herstellung und Setzern soll SiteFusion demnach die Brücke von der Inhalteerstellung bis zum Satzsystem schlagen. Perspektivisch sollen sich über das SiteFusion-Portal auch andere Abteilungen wie Presse, Marketing oder Vertrieb aus dem Content Pool bedienen können.

PRH-Gesamtherstellungsleiterin Barbara Scheuer verspricht sich vom neuen System große Effizienz: „Im Kontext der Digitalisierung unserer Herstellungsprozesse wird SiteFusion das Herzstück sein, von dem am Ende das ganze Haus profitieren wird. Ein großer und wichtiger Schritt nach vorne.“  

 

Sebastian Mayeres: »Investitionsstau ist größer geworden«

Kommentare

1 Kommentar zu "Penguin Random House baut einen zentralen Content Pool"

  1. Penguin Random House ist eine abgeschlossene Gesellschaft. Alle Verlage unter ihrem Dach sind für Autoren, die ihr Werk dort anbieten möchten von vornherein unerreichbar. Schade. Die Tür bleibt verschlossen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Franzen, Jonathan
Rowohlt
3
Zeh, Juli
Luchterhand
4
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
5
Le Tellier, Hervé
Rowohlt
11.10.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten