buchreport

Studie Freizeit-Monitor 2021: Mehr Spaß am Lesen

Grafik: buchreport

Wie hat sich das Freizeitverhalten während der Corona-Pandemie verändert und wie hat sich das aufs Lesen ausgewirkt? Aufschluss darüber gibt der „Freizeit-Monitor 2021“ der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen, für den die GfK im August über 3000 Personen von 18 bis 74 Jahren befragt hat:

  • Das Lesen von Büchern hat in der Pandemie zugelegt: 35% der Befragten lesen mindestens einmal pro Woche ein Buch. Das sind 5 Prozentpunkte mehr als noch 2019. Noch stärker zulegen konnten allerdings Serien-Streamings, Computer-Nutzung und Videospiele.
  • Leser empfinden zudem immer mehr Freude am Lesen. Zwischen 1986 und 2021 ist der Spaßfaktor um 28 Prozentpunkte gestiegen.
  • Die Nutzung von E-Books sinkt nach den Befunden – entgegen der Marktzahlen (s. buchreport.express 37/2021). So gaben in diesem Jahr 19% an, mindestens einmal im Monat ein E-Book zu lesen. Im vergangenen Jahr waren es 22%.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Studie Freizeit-Monitor 2021: Mehr Spaß am Lesen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
3
Franzen, Jonathan
Rowohlt
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
18.10.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten