buchreport

Libri Campus: Zurück in Bad Hersfeld

In der alten Schilde-Halle in Bad Hersfeld ging am Freitagnachmittag der Libri-Campus zu Ende. Erstmals seit 2019 lief der Veranstaltung (erneut moderiert von Robert Duchstein, Geschäftsführer der Buchhandlung Reuffel in Koblenz) wieder in Präsenz und versprühte fast so etwas wie das Gefühl wie „vorher“.

Mehr als 170 Buchhändler:innen aus ganz Deutschland waren in die nordhessische Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld gereist, um dem diesjährigen Motto „Werte. Wirkung. Handeln.“ nachzuspüren. In vielen Impulsvorträgen, Podiumsdiskussionen und Dialogrunden stand das große Feld Nachhaltigkeit im Mittelpunkt: sozial, ökologisch und wirtschaftlich.

Bertram Pfister, Vertriebsleiter bei Libri, auf dem Libri-Campus 2022 in Bad Hersfeld.

 

Die Besonderheit: Erstmalls hatten vorgelagerte Projekte mit verschiedenen Buchhandlungen stattgefunden, die jeweils einen Aspekt aus dem großen Feld der Nachhaltigkeit erarbeiteten und dann in großer Runde in Bad Hersfeld präsentierten. „Die Entwicklung von neuen Ideen vom und für den inhabergeführten Buchhandel sowie das gemeinschaftliche Inspirieren und Motivieren waren schon immer zentrale Leitmotive des Libri-Campus. Die von den Pilotgruppen entwickelten Wege und Instrumente für einen werteorientierten und klimafreundlichen Buchhandel zeigten dies einmal mehr eindrucksvoll und waren das Herzstück des diesjährigen Campus”, so Bertram Pfister, Vertriebsleiter stationärer Buchhandel.

Referenten waren u.a. Jan Pechmann (Beratungsunternehmen Different), der Grundlagen für werteorientiertes und authentisches Marketing gab oder Nadja Kneissler, Verlegerin bei Delius Klasing, die Beispiele aus dem eigenen Verlagsleben gab.

Viele Vertreterinnen und Vertreter aus Buchhandlungen präsentierten zudem ihre eigenen Schritte für ein bewusstes Handeln vor Ort. Dazu zählten Melena Renner (Buchhandlung am Färberturm), Johanna Maria Lammert-Bohnenkamp (Buchhandlung Carolin Wolf) oder Anja Vogel (Buchhandlung Vogel).

Der im Sommer ausscheidende Libri-Geschäftsführer Eckhard Südmersen präsentierte das große Libri-Projekt Plureos, das am Standort in Bad Hersfeld künftig neue Maßstäbe im Print-on-Demand-Bereich setzen soll – Besichtigung inklusive. Seine Nachfolgerin Alyna Wnukowsky nutzte den Campus ebenfalls, um sich erstmals in einer größeren Runde im Buchhandel zu zeigen.

„Das persönliche Zusammenkommen, der direkte Austausch und das Aufzeigen von konkreten Maßnahmen schärfte auf dem Libri.Campus noch einmal sehr spürbar das gemeinsame Bewusstsein für das Thema Nachhaltigkeit. Ebenso wurde sich intensiv über das Erkennen der eigenen Werte und deren Bedeutung für die Kundenbindung auseinandergesetzt. Das zeigt, wie wichtig Branchentreffen vor Ort sind“, so Iris Kirberg, Marketingleiterin Libri.

Auch dabei: Alyna Wnukowsky und Eckhard Südmersen von Libri. (Foto: Schulte)

Weitere Eindrücke aus Bad Hersfeld:

Libri setzt sich Ziele: Klimaneutral bis 2040

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Libri Campus: Zurück in Bad Hersfeld"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Kobr, Michael; Klüpfel, Volker
Ullstein
2
Garmus, Bonnie
Piper
3
Walker, Martin
Diogenes
4
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
5
Micky Beisenherz, Sebastian Fitzek
Droemer
16.05.2022
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

größte Buchhandlungen