Kristin Hannah steht an der Spitze

Kristin Hannah (Foto: Charles Bush)

Spätestens seit ihrem 2015 veröffentlichten Erfolgstitel „The Nightingale“, von dem mehr als 2 Mio Exemplare verkauft worden sind, hat Kristin Hannah den Durchbruch in die erste Reihe der US-Schriftstellergarde geschafft. Wie gut die 60 Jahre alte Autorin, die als Anwältin gearbeitet hat, bevor sie das Schreiben zum Hauptberuf gemacht hat, dort mittlerweile etabliert ist, zeigt ihr neuer Roman: „The Four Winds“ hat sich aus dem Stand an die Spitze der Bestseller­liste gesetzt.

Hannahs langjähriger Verlag St. Martinʼs Press, ein Imprint der zu Holtzbrinck gehörenden Verlagsgruppe Macmillan, hat sich mit einer Anzeige im Branchenblatt „Publishers Weekly“ für die große Unterstützung des Buchhandels bedankt. Denn „The Four Winds“ ist nicht nur die Nr. 1 in der „New York Times“. Der Roman, in dem Hannah vor dem Hintergrund der USA in den 1930er-Jahren auch heute aktuelle Themen wie Immigration, Ausbeutung und Frauenfeindlichkeit aufgreift, führt zugleich die Bestseller-Rankings von „USA Today“, „Wall Street Journal“ und „Indie Bound“ sowie der kanadischen „Globe and Mail“ an.

Über 115.000 verkaufte Hardcover binnen einer Woche zeugen von der Popularität der Autorin, deren Bücher inzwischen in 43 Sprachen übersetzt werden. In der deutschen Übersetzung erscheinen die Romane von Kristin Hannah bei Rütten & Loening im Hardcover und bei Aufbau Taschenbuch. Die Aufbau-Tochter wird „Die vier Winde“ voraussichtlich am 20. September veröffentlichen.

Internationale Bestseller im Blick

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kristin Hannah steht an der Spitze"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*