buchreport

Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Klett-Cotta strukturiert Lektorat neu

Corinna Kroker, seit 2016 Lektorin bei Klett-Cotta, hat 2019 die Programmleitung für das Literaturprogramm übernommen. Für Klett-Cotta akquirierte sie unter anderem Philippe Lançon, Anna Burns, Raphaela Edelbauer und Iris Wolff.

Neu hinzugekommen ist Katharina Körber, die seit 1. November 2020 Corinna Kroker und Stephan Askani, Programmleiter der Hobbitpresse,  als Lektoratsassistentin unterstützt. Katharina Körber war zuvor für anderthalb Jahre als Assistentin der Geschäftsleitung beim Wallstein Verlag beschäftigt, wo sie auch Lektoratsaufgaben inne hatte.

Ebenfalls neu ist die Stelle des Lektoratsassistenten für das Sachbuch bei Klett-Cotta. Nach Abschluss seines Studiums der Fächer Deutsch und Geschichte an der Universität Stuttgart ist Julian Hermann seit Oktober 2020 in dieser Funktion im Verlag tätig.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Klett-Cotta strukturiert Lektorat neu"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Stellenmarkt

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen?

Im Stellenmarkt von buchreport finden Sie die aktuellsten Stellenangebote.
In Kooperation mit Leander Wattig

Logo Leander Wattig

Themen-Kanal

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Aktuelle Personalmeldungen

  • Anika Germann verstärkt Buchhandelsvertrieb der wbg  …mehr
  • S. Fischer ordnet Belletristik-Lektorat neu  …mehr
  • Nikolas Fleschhut leitet digitale Produktentwicklung  …mehr
  • Till Meinert wechselt von De Gruyter zu Westermann  …mehr