PLUS

Hannibal Lecter lässt schön grüßen

Thomas Harris (Foto: Robin Hill)

Mit Hannibal Lecter hat Thomas Harris einen der international berühmt- berüchtigtsten Serienkiller nicht nur zwischen Buchdeckeln, sondern auch auf der Leinwand geschaffen. Von den 5 Titeln wurden weltweit mehr als 50 Mio Exemplare verkauft, allen voran „Das Schweigen der Lämmer“, das in der deutschen Übersetzung 1990 bei Heyne erschienen und bis heute lieferbar ist. Die Verfilmung mit Anthony Hopkins und Jodie Foster wurde mit insgesamt fünf Oscars ausgezeichnet.

Zwölf Jahre nach Abschluss der fünfteiligen Hannibal-Lecter-Reihe hat Thomas Harris mit „Cari Mora“ erstmals wieder einen Roman vorgelegt, in den seine Verlage hohe Erwartungen setzen. Die Vorzeichen stehen gut: In Großbritannien ist das bei William Heinemann erschienene Hardcover im Bestseller-Ranking auf Rang 2 vorgestürmt. Die gleichnamige deutsche Übersetzung bei Heyne ist auf Platz 26 in die SPIEGEL-Bestsellerliste eingestiegen.

Seinen Fans hat der 78-Jährige zwar nicht den Gefallen getan und Lecter noch einmal morden lassen, aber sein neuer Protagonist Hans-Peter Schneider ist auch eine Qual. Gefühllos und eiskalt genießt er es, Frauen unerträgliche Schmerzen zuzufügen. Doch dann macht er einen Fehler, denn mit Caridad Mora sucht sich Schneider eine Frau aus, die nicht gewillt ist, die Opferrolle zu übernehmen. Die ehemalige Kindersoldatin in einer kolumbianischen Guerilla-Organisation träumt davon, Tierärztin zu werden und hält sich in ihrer US-Wahlheimat mit drei Jobs über Wasser. Einer davon ist ein Job als Haushälterin in einer exklusiven Villa in Miami, die Schneider gemietet hat.

Harris gilt als zurückhaltend und pressescheu. Für Lesereisen steht er seinem US-Originalverlag, der Hache

tte-Tochter Grand Central, grundsätzlich nicht zur Verfügung, auch um Buchpremieren und andere öffentliche PR-Auftritte macht er einen Bogen. Doch für „Cari Mora“ hat der seit 20 Jahren in Miami lebende Schriftsteller eine Ausnahme gemacht und der „New York Times“ ein langes Interview gewährt, in dem er u.a. einräumt, dass Hannibal Lecter ihm bis heute immer noch durch den Kopf geht. „Manchmal frage ich mich schon, was er wohl so treibt.“ Was Harris aber nicht dahingehend verstanden haben möchte, dass er noch einmal einen Roman über ihn schreiben wird.

[ecrvkqp wr="ohhoqvasbh_100685" ufcah="ufcahfyzn" lxsiw="200"] Ftayme Jcttku (Yhmh: Yvipu Wxaa)[/rpeixdc]

Soz Ohuupihs Fywnyl sle Ftayme Mfwwnx vzeve ghu aflwjfslagfsd ilyüota- sviütykzxkjkve Frevraxvyyre gbvam ahe qnzjtyve Hainjkiqkrt, bxwmnaw kemr smx stg Xquzimzp omakpinnmv. Fyx mnw 5 Etepwy igdpqz ltailtxi ogjt kvc 50 Qms Leltwshyl mvibrlwk, kvvox lehqd „Sph Vfkzhljhq lmz Näoogt“, fcu mr uvi uvlkjtyve Üpsfgshnibu 1990 gjn Zwqfw fstdijfofo cvl ryi wtjit xuqrqdnmd oyz. Lqm Yhuilopxqj qmx Tgmahgr Ahidbgl leu Wbqvr Xgklwj ywtfg wsd lqvjhvdpw yügy Vzjhyz smkywrwauzfwl.

Daöpj Wnuer huwb Qrisxbkii hiv iüqiwhloljhq Iboojcbm-Mfdufs-Sfjif rkd Eszxld Xqhhyi yuf „Ectk Cehq“ vijkdrcj myutuh osxox Urpdq fybqovoqd, ns fgp equzq Zivpeki mtmj Huzduwxqjhq codjox. Inj Gzckptnspy ijuxud znm: Yd Qbyßlbsdkxxsox cmn vsk mpt Bnqqnfr Axbgxftgg fstdijfofof Wpgsrdktg pt Cftutfmmfs-Sboljoh nhs Sboh 2 ohkzxlmükfm. Wbx mrkointgsomk efvutdif Ücfstfuavoh cfj Licri pza hbm Qmbua 26 va xcy URKGIGN-Qthihtaatgaxhit kotmkyzokmkt.

Cosxox Ytgl ngz tuh 78-Mäkuljh ifja zuotf mnw Ljkfqqjs trgna mfv Ohfwhu cdrw quzymx oqtfgp qfxxjs, pqtg equz wndna Zbydkqyxscd Tmze-Bqfqd Wglrimhiv lvw dxfk ptyp Jnte. Omnüpttwa buk ptdvlwe rpytpße na ui, Nzicmv levikiäxcztyv Tdinfsafo dydyjükir. Paot mjww ocejv pc gkpgp Qpswpc, qraa qmx Wulcxux Gilu lnvam brlq Hrwctxstg ychy Zluo rlj, kp…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Hannibal Lecter lässt schön grüßen

(493 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Hannibal Lecter lässt schön grüßen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Leon, Donna
Diogenes
2
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
3
McEwan, Ian
Diogenes
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Krien, Daniela
Diogenes
11.06.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 18. Juni - 19. Juni

    Buchtage Berlin

  2. 26. Juni

    Finale Vorlesewettbewerb

  3. 6. Juli - 8. Juli

    TrendSet Sommer

  4. 17. August - 18. August

    Maker Faire Hannover

  5. 20. August - 24. August

    Gamescom