buchreport

Erwartungsfrohe Standortbuchhändler: Ein Stück alte Normalität

Lockerungen, erste Veranstaltungen mit Pub­likum und ein bemerkenswerter Andrang in den Einkaufsmeilen: Die letzten Mai-Tage haben nach Monaten der Corona-Wellen die verbreitete Sehnsucht nach Normalisierung bedient – stimmungshebend flankiert vom Ende des unterkühlten Frühlings.

Überall kleine Indizien:

  • Im Buchhandel entwickeln sich die Reiseführer-­Umsätze nach langer Durststrecke relativ besser als die anderen Warengruppen – von sehr niedrigem Niveau, aber doch ein zartes Ausrufezeichen.
  • Trotz Feiertag kann sich der Wochenumsatz einigermaßen sehen lassen.
  • Am anschaulichsten ist, dass die Kundenfrequenz in den Einkaufszonen steigt und selbst der Textilhandel Hoffnung zieht aus dem Trend, dass das Umsatz­minus gegenüber dem Normaljahr 2019 von –68% Anfang Mai zuletzt auf –32% geschrumpft ist.

Vieles wird als Prolog einer neuen Normalität genommen. Der ungewohnte Kunden-Andrang nach einem stark ausgebremsten 1. Quartal schürt sogar Erwartungen nach alter Normalität. Das zeigt eine aktuelle buchreport-Umfrage, an der sich überwiegend kleinere und mittlere Standortbuchhandlungen beteiligt haben.

 

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

13,93 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erwartungsfrohe Standortbuchhändler: Ein Stück alte Normalität"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Julia Erlen empfiehlt »Abschied von Hermine«  …mehr
  • Wie die Pandemie das Geschäft am Bahnhof trifft  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten