Umfrage

Die Absagenliste wird länger

Bereits vor der Entscheidung der Frankfurter Buchmesse, in diesem Herbst eine eingeschränkte Messe auszurichten, hatten große Verlage signalisiert: ohne uns. Wie entscheiden die anderen Verlage? … mehr


Französische Verlage beklagen Umsatzeinbrüche

Die Coronakrise hat Frankreichs Buchhandel zeitweise massive Lockdown-Umsatzeinbrüche beschert. Auch die Verlagsbranche kämpft, wie eine jetzt veröffentlichte Umfrage des Verlegerverbands Syndicat National de l’Edition zeigt. … mehr






Die richtigen Preisschrauben

Angesichts wachsenden Kostendrucks werden in der Branche immer wieder Forderungen nach stärkeren Preissteigerungen laut. Dass der Buchhandel höhere Preise braucht, findet eine Dreiviertel-Mehrheit in einer aktuellen buchreport-Umfrage. … mehr


Das sind die Hoffnungsträger des Handels

Das Herbstprogramm der Verlage wird von Buchhändlern freundlich, aber nicht überschwänglich bewertet. Es werden auch sehr unterschiedliche Titel als Favoriten genannt. Zwei Titel haben allerdings eine ganze Reihe von Händlern auf dem Zettel. … mehr


Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel

Zwei herbstliche Buchmarketing-Impulse werden im Buchhandel kontrovers diskutiert: Amazons aktuelle Märchen-Verschenkaktion und die von Bonnier für Ende November geplante „Black-Friday-Edition“, die dem Buchhandel die Option eröffnen soll, Schnäppchen-Jäger zu bedienen. Filialisten nehmen solche Aktionen oft gerne an, Standorthändler halten dies mehrheitlich für keine gute Idee. … mehr


Klares Votum für Nacht-Service

Klares Votum für Nacht-Service

Mehr als 600 Buchhändler streichen in einer aktuellen Umfrage (Juli 2019) die Bedeutung des schnellen Barsortiments-Services heraus. Viele Buchhandlungen werben explizit mit dem Service. … mehr