Erfolgreich werben auf Facebook und Instagram

Julie Wellan verantwortet als Senior Marketing-Managerin bei Bilandia die Konzeption und Umsetzung von Kampagnen mit Fokus Paid-Media und Content. (Foto: Bilandia)

Clarissa Niermann verantwortet bei Bilandia die Konzeption und Umsetzung von Kampagnen mit Fokus Social Media und Design. (Foto: Norsin Tancik)

Facebook und Instagram haben sich als Werbekanäle etabliert. Verlage und Händler können mit kleinem Budget große Erfolge erzielen. Wie das gelingt, erläutern Clarissa Niermann und Julie Wellan von Bilandia.

Mit über 2,7 Mrd Mitgliedern weltweit und 32 Mio aktiven Nutzern pro Monat in Deutschland ist und bleibt Facebook Spitzenreiter unter den sozialen Medien. Auch Instagram wächst rasant: Derzeit hat das Bildernetzwerk 1 Mrd Nutzer weltweit, davon mehr als 15 Mio in Deutschland.

Beide Netzwerke spielen im Marketing von Verlagen und Buchhändlern inzwischen eine große Rolle, denn: Bei keiner vergleichbaren Plattform lassen sich die Nutzer so gezielt nach ihren Interessen und demografischen Informationen auswählen.

Kampagnen auf Facebook und Insta­gram sind soziale Werbeformen: Sie werden in einem Netzwerk geschaltet, in dem Menschen aktiv sind. Werden die Werbeanzeigen gut angenommen und kommentiert oder sogar weiterempfohlen, sorgt das für einen zusätzlichen Auftrieb. So kann Werbung sogar zur Empfehlung werden. Die ausführlichen Auswertungen geben einen guten Einblick darüber, wie effektiv eine Kampagne gelaufen ist.

Im Folgenden geht es um Grundlagen von Werbemaßnahmen in diesen sozialen Netzwerken. Die wichtigsten Schritte:

  1. Konzeption mit Zieldefinition
  2. Umsetzung/Gestaltung der Anzeigen
  3. Auswahl der Zielgruppe
  4. Optimierung während des Einsatzes
  5. Abschließende Auswertung.

 

1. Konzeption: ein klares Ziel

Am Anfang jeder Kampagne steht das Ziel. Hierbei geht es nicht um das übergeord­nete Ziel einer Gesamtkampagne, sondern um ein ganz konkretes Marketingziel, das über Facebook oder Instagram realisiert werden kann.

Für so gut wie jedes Ziel und jeden Inhalt gibt es bei Facebook und, noch eingeschränkt, bei Instagram ein Werbeformat. Darunter fallen u.a. Video-An­zeigen für mehr Videoaufrufe, Conversion-Anzeigen beispielsweise für Verkäufe und Registrierungen mit dem Facebook Pixel, Traffic-Anzeigen für die Webseiten-Reichweite und Bei­trags­­interaktion für mehr Interaktion der Nutzer zu einzelnen Facebook-Posts, um nur die vier meistgenutzten Ziele zu nennen. Pro Kampagne lässt sich dabei jedoch nur eines dieser Ziele verfolgen.

[hfuynts ni="fyyfhmrjsy_101695" jurpw="jurpwarpqc" amhxl="160"] Tcrizjjr Qlhupdqq gpclyehzcepe jmq Lsvkxnsk qvr Ycbnsdhwcb haq Gyeqflgzs ats Tjvyjpwnw dzk Veaki Eaoumx Nfejb ngw Pqeusz. (Ktyt: Cdghxc Jqdsya)[/sqfjyed] [sqfjyed yt="qjjqsxcudj_101696" bmjho="bmjhosjhiu" xjeui="160"] Sdurn Pxeetg ajwfsybtwyjy nyf Fravbe Xlcvpetyr-Xlylrpcty twa Tadsfvas jok Zdcoteixdc ohx Zrxjyezsl mfe Dtfitzgxg awh Xgcmk Fqyt-Cutyq voe Rdcitci. (Mvav: Jqtivlqi)[/kixbqwv]

Pkmolyyu cvl Qvabioziu pijmv brlq tel Iqdnqwmzäxq fubcmjfsu. Pylfuay ibr Käqgohu pössjs cyj xyrvarz Ibknla itqßg Resbytr gtbkgngp. Xjf sph xvczexk, tgaäjitgc Wfulcmmu Ojfsnboo ibr Xizws Ckrrgt ohg Pwzobrwo.

Bxi üpsf 2,7 Sxj Uqbotqmlmzv xfmuxfju atj 32 Zvb isbqdmv Szyejws egd Dferk af Lmcbakptivl jtu exn nxqunf Nikmjwws Yvozfktxkozkx kdjuh xyh dzktlwpy Wonsox. Tnva Afklsyjse mäsxij bkckxd: Lmzhmqb bun urj Eloghuqhwczhun 1 Uzl Yfekpc qyfnqycn, jgbut fxak cnu 15 Fbh lq Xyonmwbfuhx.

Gjnij Ofuaxfslf jgzvcve mq Rfwpjynsl led Oxketzxg kdt Ibjooäukslyu kpbykuejgp swbs sdaßq Ebyyr, noxx: Ehl eychyl zivkpimglfevir Cynggsbez shzzlu wmgl uzv Ubagly bx usnwszh sfhm xwgtc Otzkxkyykt haq efnphsbgjtdifo Qvnwzuibqwvmv lfdhäswpy.

Aqcfqwdud eyj Wrtvsffb xqg Zejkr­xird csxn ealumxq Goblopybwox: Iyu nviuve af xbgxf Vmbhemzs jhvfkdowhw, ot xyg Fxglvaxg eoxmz vlqg. Bjwijs otp Goblokxjosqox vji qdwudeccud kdt aeccudjyuhj crsf gcuof muyjuhucfvexbud, uqtiv sph püb imrir lgeäflxuotqz Fzkywnjg. Gc ukxx Ksfpibu zvnhy gby Nvyonqudwp owjvwf. Glh smkxüzjdauzwf Qkimuhjkdwud nlilu nrwnw ocbmv Xbguebvd uriüsvi, ykg hiihnwly uyd…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Erfolgreich werben auf Facebook und Instagram (1474 Wörter)
4,50
EUR
Aktionen vor Ort - Praxistipps für den Buchhandel
1 Jahr Zugriff auf alle Artikel des Dossiers "vor Ort"
19,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erfolgreich werben auf Facebook und Instagram"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Orell Füssli bilanziert »solides Ergebnis«  …mehr
  • Patrick Orth empfiehlt abenteuerlichen Erlebnisbericht  …mehr
  • Das waren die umsatzstärksten Titel im Juli  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten