buchreport

Clemens Maier empfiehlt Jonas Jonasson

Clemens Maier (Foto: Ravensburger)

Bei Ravensburger wird Clemens Maier, der Urenkel des Unternehmensgründers, ab April neuer Vorstandsvorsitzender. Der studierte Volkswirt, der seit elf Jahren im Unternehmen arbeitet (u.a. war er an der Einführung der Tiptoi-Produktreihe beteiligt), liest zurzeit den dritten Roman des schwedischen Bestseller-Autors Jonas Jonasson, mit dem etwas sperrigen Titel „Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind“. Warum er sich für dieses Buch entschieden hat? „Ich habe es klassisch, beim Stöbern in einer guten Buchhandlung entdeckt und mit Freude mit in die Ferien genommen“, antwortet Maier. „Durch die Arbeit mit unserer Spielwarentochter BRIO verbringe ich Zeit in Schweden und habe ein Faible für Land und Leute entwickelt.“ Jonassons im April 2016 auf Deutsch erschienener Roman schaffte es auf Anhieb auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste, so wie schon zuvor „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ (2013). Das Erfolgsrezept des Schweden: Ein sonderbarer Held, dessen Geschichte der Autor mit trockenem Humor erzählt. Der Ton trifft auch Maiers Geschmack: Im gefällt „der skurrile Humor mit fantastischen Zügen und einer Leichtigkeit, die man immer wieder in Skandinavien findet“.

Jonas Jonasson „Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind“, 352 S., 19,99 €, Carl’s Books, ISBN 978-3-570-58562-7

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Clemens Maier empfiehlt Jonas Jonasson"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • HDE: »Schlechter Start des Weihnachtsgeschäfts«  …mehr
  • Ralf Grümme empfiehlt Hararis »21 Lektionen«  …mehr
  • Warum Alexander Stein ein großes Rad dreht  …mehr
  • Torsten Löffler: Corona-Folgen treffen Bahnhofsbuchhandel erneut  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten