Lektüreempfehlung für Junge und Junggebliebene

Charly Art (Foto: Karin Himml)

Der erst 17-jährige Autor Charly Art hat den Goldenen Bücherpiraten 2020 für den besten Roman eines Nachwuchsautors erhalten. In der Jury saßen 8 Kinder von 8 bis 10 Jahren. Charly Art selbst hat gerade „Der Schatz des Arabers – Zeitreise zu Störtebeker“ von Julie Bender gelesen:

„Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen, denn es sticht aus der Masse heraus und wirkte auf mich sehr geheimnisvoll. Auch das Thema, nämlich Piraten, interessierte mich, darum habe ich mich dazu entschlossen dieses Buch zu lesen. Das Buch hat mich absolut begeistert. Die Geschichte ist sehr spannend, sodass ich das Buch kaum weglegen konnte. Die Figuren wurden toll ausgearbeitet und man kann sich gut in den Protagonisten Henrik hineinversetzen, um gemeinsam mit ihm sein Abenteuer zu erleben. Außerdem lernt man während des Lesens so einiges über die Piraten der Nord- und Ostsee, aber vor allem über das Leben und die Seefahrt im 14. Jahrhundert. Man merkt, wie lange die Autorin für dieses Buch recherchiert und an der Geschichte gefeilt hat, und das Ergebnis ist toll geworden. Einzig das Ende wirkte auf mich etwas zu überstürzt, ansonsten habe ich an dem Buch jedoch nichts auszusetzen. Deshalb kann ich es jedem jungen oder jung gebliebenen Leser nur empfehlen.“

Julie Bender Der Schatz des Arabers, 296 S., 16,90 €, Verlag Monika Fuchs, ISBN 978-3-947066-27-8

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Lektüreempfehlung für Junge und Junggebliebene"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*