buchreport

Die Vermischung von vermeintlich unterschiedlichen Welten

Ina Taus (Foto: privat)

Ina Taus wurde durch das Lesen früh zu einer Geschichtenerzählerin, deshalb war für sie klar, dass sie ihr Leben mit dem Schreiben eigener Bücher bunter gestalten will. Das anfängliche Hobby hat in den letzten Jahren immer mehr Platz in ihrem Leben eingenommen, deshalb hat sie sich entschlossen, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen.

Juli Hex ist eine kreative Seele, vernarrt in Worte, dunkelbunte Ästhetik und das Meer. Das Schreiben begleitet ihn schon das gesamte Leben lang. Es begann mit Kurzgeschichten und Songtexten, ging weiter mit Fanfiktions, Rollenspielen und ersten, nie beendeten Geschichte, bis der Mut groß genug für „Crush“ war. In seinen Büchern sind queere Repräsentation, Diversity, Mental Health und alle Facetten von Liebe zentrale Themen, die sich auch gerne mal über Genregrenzen hinaus wagen.

Juli Hex (Foto: privat)

Gemeinsam haben die beiden nun den Roman „No game to win“ veröffentlicht und es auf Platz 7 der BoD-Bestsellerliste für Belletristik geschafft. Bei buchreport stellen Sie sich und das Buch vor:

Worum geht es in Ihrem Buch?

Die Protagonisten in „No game to win“ sind Hunter Thompson, ein ungeouteter College-Basketballspieler, und Eden Clark, ein Beauty-Influencer mit sehr erfolgreicher Social-Media-Präsenz. Eden ist neu im College-Städtchen Rosehill und auf der Suche nach einer Bleibe, er bewirbt sich für ein Zimmer in Hunters WG. Obwohl die beiden jungen Männer auf den ersten Blick keine Gemeinsamkeiten verbinden, entsteht eine zarte Freundschaft zwischen ihnen, die immer intensiver wird. Und auch die gegenseitige Anziehung, können sie schon bald nicht mehr verleugnen, doch Hunter möchte unbedingt in die NBA und ein Outing könnte das Aus für seine Karriere bedeuten …

Die Geschichte wird abwechselnd aus Hunters und Edens Perspektive geschrieben.

Wie entstand die Idee zum Buch und wie kam es zu Ihrer Zusammenarbeit für das Buch?

Wir kennen uns und jeweils alle Bücher des anderen bereits länger durch Social Media. Nach und nach haben wir eine Autor*innenfreundschaft aufgebaut. Wir reden viel über das Schreiben und künftige Projekte. Ina hatte in einer Unterhaltung erwähnt, dass sie schon lange eine Geschichte mit einem ungeouteten Basketballspieler schreiben wollte. Da Ina bisher nur im Young und New Adult-Bereich geschrieben und veröffentlicht hatte, war das College-Setting für den Roman quasi ein Muss. Juli hatte zeitgleich den Wunsch die Geschichte eines Beauty-Influencers zu schreiben, und brachte den Vorschlag, ein Projekt gemeinsam anzugehen. Die Vermischung dieser, auf den ersten Blick, so unterschiedlichen Welten hat uns sehr gereizt. So haben wir spontan drauflosgeschrieben.

Für wen eignet sich das Buch als Lektüre?

„No Game to win“ ist ideal für alle Leser*innen die Sports-Romance mit College-Setting mögen. Obwohl unsere beiden Protagonisten homosexuell sind, ist dieser Roman nicht nur für alle, die sich selbst zur LGBTQIA+ Community zählen, sondern auch für Leser*innen, die generell Spaß an Romance und New-Adult haben. Liebe und tiefe Gefühle kommen hier nicht zu kurz.
Für Lesende, die den witzigen Schreibstil von Simon James Green („Heartbreak Boys“) mögen, und Geschichten wie „Royal Blue“ von Casey McQuiston lieben.

Wie erreichen Sie Ihre Leser*innen?

Das Marketing findet bei uns hauptsächlich auf unseren Social Media Kanälen statt. Ina nutzt dafür Instagram, Facebook und TikTok, während Juli sich vorerst nur auf Instagram konzentriert.

Allerdings spielen auch verschiedene Events eine wichtige Rolle, um unseren Leser*innen nah zu sein. Bei Ina bilden deshalb die Frankfurter Buchmesse und die Buch Wien einen jährlichen Fixpunkt im Veranstaltungskalender. Für Juli wiederum ist die Leipziger Buchmesse das buchige Hauptereignis des Jahres.

So können Buchhandlungen Sie erreichen:

Wenn Buchhändler*innen Fragen zum Buch oder an uns als Autor*innen haben, können sie sich gerne über die Kontaktformulare auf unseren jeweiligen Websites (www.inataus.com & www.julihex.com), per Mail (ina.taus@gmx.at & juli.hex@gmx.de) oder natürlich über Instagram (@ina_taus_autorin & @julis.story) bei uns melden. Wir freuen uns über den Kontakt und stehen gerne für Anfragen zur Verfügung.

 

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Vermischung von vermeintlich unterschiedlichen Welten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Neueste Kommentare

größte Buchhandlungen