buchreport

Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Péter Nádas erhält den Berman Literture Prize 2022

Der ungarische Schriftsteller Péter Nádas erhält den Berman Literature Prize 2022. Die Auszeichnung ist mit 750 000 Kronen dotiert.

Die Begründung der Jury lautet:

»Den Berman Literature Prize des Jahres 2022 erhält Péter Nádas für seinen autobiographischen Roman Aufleuchtende Details. Mit messerscharfer Beobachtungsgabe und blendender poetischer Strahlkraft zeigt er darin, dass das Leben eines einzelnen Menschen einen Mikrokosmos darstellen kann, der sich jederzeit und an jedem Detail in das Universum des zwanzigsten Jahrhunderts mit allen seinen Verlusten und Katastrophen zu öffnen vermag.«

»Péter Nádas gehört in eine lange Reihe europäischer epischer Erzähler«  sagt Daniel Pedersen, der Vorsitzende der Jury. »Das Buch Aufleuchtende Details ist eine Erinnerungsarbeit, in der Nádas einzelne biographische Erlebnisse mit historischen Umwälzungen verknüpft. Der Berman Literature Prize ist Grenzüberschreitungen gewidmet, und darum geht es auch in diesem Roman. Grenzüberschreitungen zwischen Generationen, Individuen und Zeiten. Die Ereignisse werden in einem assoziativ verlaufenden Strom der Gedanken verbunden. Sie vereinen sich zu einer in jeder Beziehung außerordentlichen Gestaltung von Lebenserinnerungen.«

Péter Nádas wurde 1942 in Budapest geboren. Er debütierte 1965 mit der Erzählung Die Bibel (A Biblia), die in einer Zeitschrift veröffentlicht wurde. Zwölf Jahre später erschien sein erster Roman Ende eines Familienromans (Egy családregény vége, 1977). Sein größtes literarisches Projekt besteht aus den Romanen Buch der Erinnerung (Emlékiratok könyve, 1986), Parallelgeschichten Párhuzamos történetek, 2005) und Aufleuchtende Details (Világló részletek, 2017). Er publizierte Essaysammlungen, Romane und Erzählungen. Bemerkenswert ist sein Interesse an der Fotografie. Seine Bücher sind in fast dreißig Sprachen übersetzt, er hat unzählige Preise erhalten.

Der Berman Literature Prize wurde im Jahr 2020 gestiftet. Mit ihm werden Schriftstellerinnen und Schriftsteller ausgezeichnet, die im Geist der jüdischen Tradition schreiben, sich der reichen jüdischen Kultur stellen, wie es in den Statuten des Preises heißt, und zugleich „die Zeiten und Kulturen zu überschreiten“ versuchen, im Sinne eines universell Menschlichen.

Der Berman Literature Prize wird über eine Frist von zehn Jahren vergeben. Die Auszeichnung ist mit 750 000 schwedischen Kronen dotiert. Erster Preisträger war der israelische Schriftsteller David Grossmann, der die Ehrung während einer Zeremonie empfing, die im Oktober 2021 in Stockholm stattfand. Péter Nádas wird seinen Preis im Rahmen einer Zeremonie erhalten, die am 24. Oktober 2022 in Stockholm ausgerichtet werden wird. Mit dem Berman Literature Prize werden Schrifstellerinnen und Schriftsteller ausgezeichnet, die im Geist der jüdischen Tradition arbeiten, unabhäng von persönlichen Hintergründen und literarischen Genres.

Die Jury des Berman Literature Prize besteht aus Daniel Pedersen, Ingrid Elam, Hannah Nordenhök, Na’ama Rokem, Thomas Steinfeld und Svante Weyler.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Péter Nádas erhält den Berman Literture Prize 2022"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Neueste Kommentare

größte Buchhandlungen