buchreport

Die nächste Großfläche vor dem Aus

© Thalia

Abschied von einer Traditionsbuchhandlung: Thalia schließt die 1988 eröffnete ehemalige Gondrom-Buchhandlung in Ulm zum 30. Juni 2015: „Für Thalia ist Ulm als Standort wichtig und wir hätten die Buchhandlung in der Ulmer Innenstadt sehr gerne gehalten. Jedoch war die Fläche (1560 qm) langfristig zu groß und der Mietvertrag läuft aus“, heißt es zur Begründung aus Hagen. 

Die Suche nach einer bezahlbaren alternativen Fläche in der Innenstadt sei leider erfolglos gewesen. Man wolle sich in Ulm künftig auf die Thalia-Buchhandlung im Blautal-Center (613 qm) konzentrieren, die in Kürze renoviert werden soll.
Von der Schließung sind 30 Mitarbeiter betroffen, die Auszubildenden werden in anderen Buchhandlungen untergebracht. „Es ist uns selbstverständlich ein Anliegen, die Schließung so sozial verträglich wie möglich durchzuführen“, betont man bei Thalia. 
In Ulm betreiben künftig nur noch Hugendubel (2250 qm) und Herwig (1000 qm) je eine Großfläche.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die nächste Großfläche vor dem Aus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr
  • Mit Plüsch und Bundles neue Vertriebswege öffnen  …mehr
  • tolino-Allianz vergrößert ihren Marktanteil  …mehr
  • Bastei Lübbe bietet Buchhandlungen digitale Veranstaltungspakete an  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten