buchreport

Die Belletristik lockt

Von einer „Krise unterm Weihnachtsbaum“, wie von der Unternehmensberatung Ernst & Young prognostiziert (hier mehr), ist zumindest aus Sicht der Buchbranche in diesem Jahr nicht auszugehen: Für die Wo­che vor dem 1. Advent verzeichnet die Umsatzstatistik von buchreport ein Plus.

Der Umsatzzuwachs lag demnach bei +2,6%. Eine Ursache für die Belebung war der kräftige Zuwachs im wichtigen Segment der Belletristik-Hardcover.

Mehr zur Analyse des Auftakts zum Weihnachtsgeschäft folgt im neuen buchreport.express 48/2011.

Zufrieden, aber „noch Luft nach oben“, bilanziert dagegen der Handelsverband Deutschland (HDE) den Start in die Weihnachtssaison. Nach einer bundesweiten HDE-Trendumfrage bei rund 400 Unternehmen habe der November insgesamt eine gute Entwicklung gezeigt, allerdings leicht unter dem starken Vorjahresmonat (hier mehr).

Optimistischer blicken dagegen die Online- und Versandhändler in Deutschland aufs Fest (hier mehr).

Foto: Thalia/Campe

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Belletristik lockt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Ralf Grümme empfiehlt Hararis »21 Lektionen«  …mehr
  • Warum Alexander Stein ein großes Rad dreht  …mehr
  • Torsten Löffler: Corona-Folgen treffen Bahnhofsbuchhandel erneut  …mehr
  • Corona: Diese Regeln gelten jetzt für den Einzelhandel  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten