buchreport

Das waren die umsatzstärksten Titel im August

Umsatzanalyse für August und die ersten 8 Monate 2021: gebündelt im buchreport.express 36, verfügbar als Printheft und als E-Paper

„Es geht wieder aufwärts.“ Das ist eine der zentralen Botschaften, die im Laufe der Woche in der buchreport-Redaktion aus mehr als 230 überwiegend kleineren Buchhandlungen eingetroffen sind. Eine Mehrheit der Befragten spürt seit Beginn der zweiten Jahreshälfte einen Aufwärtstrend. Allerdings gibt es weiterhin eine große Spreizung verschiedener Unternehmenskonjunkturen, wie sie der Markt schon im ersten Pandemiejahr 2020 erlebt hat: Standort, Kundenstrukturen, Verhältnis von Stationär- und Online-Vertrieb sowie weiterhin lokal unterschiedliche Corona-Auflagen führen zu einem breiten Panorama unterschiedlichster Geschäftsentwicklungen.

Das große Marktbild liefert der aktuelle buchreport-Umsatztrend: Im August lagen die Buchumsätze den zweiten Monat in Folge über Vorjahr und – das ist in Pandemiezeiten ein wichtiger Richtwert – auch über dem August 2019. Allerdings schleppt vor allem das stationäre Geschäft im Jahresverlauf noch immer einen schweren Lockdown-Rucksack mit sich und ist noch weit vom Normalniveau der ersten 8 Monate 2019 entfernt.

Die aktuelle Entwicklung ist für die drei deutschsprachigen Märkte hier im Detail aufbereitet:

Unterm Strich geht die deutschsprachige Buchbranche trotz ungewisser Pandemie-Entwicklung im Herbst mit einer freundlichen Konjunktur im Rücken ins umsatzwichtige Herbst- und Jahresendgeschäft.

Die Liste der umsatzstärksten Titel im August wird wie schon im Vormonat vom Duo Kerkeling / Beckett angeführt, die mit ihren jeweils neuen Büchern dem Buchhandel ordentliche Umsätze bescheren. Erster neuer Titel ist auf Platz 4 das von Kritikern weltweit gelobte neue Buch von Umsatzgarant Stephen King. 

Umsatzstärkste Titel im August

1.Kerkeling: Pfoten vom Tisch! (Piper)22,00
2.Beckett: Die Verlorenen (Wunderlich)24,00
3.Zeh: Über Menschen (Luchterhand)22,00
4.King: Billy Summers (Heyne)26,00
5.Owens: Der Gesang der Flusskrebse (Heyne)11,99
6.Duden. Die deutsche Recht­schreibung (Duden)28,00
7.Bannalec: Bretonische Idylle (Kiepenheuer & Witsch)16,00
8.Fitzek: Der erste letzte Tag (Droemer)16,00
9.Krien: Der Brand (Diogenes)22,00
10.von Hirschhausen: Mensch, Erde! Wir könnten es so schön haben (dtv)24,00
Erhebungszeitraum August 2021 in Deutschland, Österreich und der Schweiz; Preise in Euro für Deutschland

Quelle: Media-Control-Handelspanel

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das waren die umsatzstärksten Titel im August"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Lesemotive in den Buchhandelsalltag übertragen  …mehr
  • Moon Lane: Ambitioniert interkulturell Brücken bauen  …mehr
  • Bücher für junge Leser funktionieren grenzenlos  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten