Das waren die umsatzstärksten Bücher im November

Das November-Geschäft ist in den deutschsprachigen Märkten, sehr unterschiedlich verlaufen. Besonders krass ist der Gegensatz zwischen Österreich mit mehrwöchigem „harten“ Lockdown, also mit Ladenschließungen und einem fast euphorisierenden Deutschland-Trend mit zweistelligem Zuwachs.

Hier geht es zu den Umsatztrend-Analysen:

Über alle deutschsprtachigen Märkte haben sich die Barack-Obama-Autobiografie und der Fitzek-Psychothriller „Der Heimweg“  im November in ähnlicher Zahl verkauft, die Präsidenten-Erinnerungen sitzen aber am deutlich längeren Preishebel ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das waren die umsatzstärksten Bücher im November"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Volker Weidermann liest Dürrenmatt-Biografie  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten