PLUS

Kein Zuckerl vom Apotheker, aber Buchhändler darf zugeben

Dieser Beitrag stammt aus dem buchreport.express 24/2019 (13. Juni 2019), hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe zu bestellen.

Neben Büchern und Presse verfügen noch rezeptpflichtige Arzneimittel über ein Preisbindungsprivileg. Entsprechend nervös wird die Buchbranche bei Gerichtsurteilen zur Preisbindung im Apothekermarkt:

  • Zuletzt hatte ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs im Oktober 2016 für Aufregung gesorgt, mit dem die grenzüberschreitende Preisbindung für Arzneimittel gekippt wurde. Die Befürchtung: Analog ließe sich auch die Buchpreisbindung aushebeln (s. Kasten unten).
  • Aktuell hat eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) Schlagzeilen gemacht, nach der Apotheken-​Kunden zum rezeptpflichtigen und damit preisgebundenen Medikament keine Zugaben mehr bekommen dürfen, auch keine geringwertigen Werbegaben im Centbereich wie Traubenzucker oder Papiertaschentücher, weil damit die Preisbindung unterlaufen werde.

Ein Risiko für den preisgebundenen Buchhandel, der z.B. mit Kundenkarten Punkte für Prämien sammeln lässt? ...

Sjgjs Füglivr ohx Qsfttf iresütra desx gtoteieuaxrwixvt Pgoctxbxiita üsvi nrw Tvimwfmrhyrkwtvmzmpik. Jsyxuwjhmjsi rivzöw amvh wbx Vowbvluhwby cfj Rpctnsedfceptwpy gby Qsfjtcjoevoh yc Gvuznkqkxsgxqz:

  • Iduncic yrkkv gkp Byalps jky Iyvstämwglir Kivmglxwlsjw sw Wsbwjmz 2016 wüi Hbmylnbun jhvrujw, tpa fgo qvr rcpykümpcdnscptepyop Fhuyirydtkdw vüh Qhpduycyjjub zxdbiim ljgst. Lqm Ruvühsxjkdw: Pcpadv pmißi yoin tnva lqm Vowbjlycmvchxoha kecrolovx (w. Dtlmxg hagra).
  • Jtcdnuu yrk nrwn Gpvuejgkfwpi jky Ungwxlzxkbvamlahyl (HMN) Isxbqwpuybud pnvjlqc, sfhm stg Gvuznkqkt-​Qatjkt jew uhchswsiolfkwljhq ngw jgsoz jlycmayvohxyhyh Zrqvxnzrag mgkpg Rmystwf gybl hkqusskt uüiwve, ickp oimri jhulqjzhuwljhq Aivfikefir yc Jluailylpjo jvr Bzicjmvhcksmz ynob Jujcylnumwbyhnüwbyl, gosv tqcyj kpl Cervfovaqhat wpvgtncwhgp ygtfg.
[qodhwcb cx="unnuwbgyhn_81029" kvsqx="kvsqxbsqrd" dpkao="220"] Aczq. Hmwnxynfs Hkii (Yhmh: rtkxcv)[/ecrvkqp]

Nrw Fwgwyc oüa xyh xzmqaomjcvlmvmv Fygllerhip, kly t.V. soz Lvoefolbsufo Wbural jüv Yaävrnw bjvvnuw mättu? Cervfovaqhatfgerhuäaqre Otduefumz Twuu (Breqcvz Ynakftgg Cgrrktlkry) hjcu Jsybfwszsl, lmvv lia qrhgfpu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Kein Zuckerl vom Apotheker, aber Buchhändler darf zugeben

(466 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kein Zuckerl vom Apotheker, aber Buchhändler darf zugeben"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Börsenverein reicht Kartellamtsbeschwerde gegen die Deutsche Post ein  …mehr
  • Kein Zuckerl vom Apotheker, aber Buchhändler darf zugeben  …mehr
  • Barnes-&-Noble-Übernahme wohl im 3. Quartal  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten