Buchpreisbindung

Preisbindungs-Streit um Mängel-Mangel

Die Preisbindungstreuhänder und Hugendubel streiten sich vor Gericht: Wann ist ein Buch ein Mängelexemplar, das preisreduziert verkauft werden darf? Ein „exemplarischer Rechtsstreit“ bei dem es auch darum geht, ob die Buchpreisbindung Schaden nimmt. … mehr


Börsenverein strebt Änderung des BuchPrG an

Der Börsenverein ist in Gesprächen mit dem Bundeswirtschaftsministerium, um das Buchpreisbindungsgesetz (BuchPrG) zu ändern. Das berichtete Verbandsjustiziar Christian Sprang bei der Fachgruppensitzung der Verlage. … mehr


Warum der Börsenverein ein Grundsatzurteil will

Rabattaktionen bei preisgebundenen Büchern bleiben für den Börsenverein eines der größten Ärgernisse. Vor allem die so genannten „drittfinanzierten Preisnachlässe“ rufen immer wieder die Preisbindungstreuhänder auf den Plan. Mit einer Klage will der Verband jetzt eine endgültige rechtliche Klärung. … mehr








Preismarketing: Die flexible Bindung

Die Buchpreisbindung gilt seit der Gesetzesnovelle von 2016 auch explizit für E-Books. Die gut zentral zu steuernden E-Book-Preise machen es den Verlagen leicht, Preisänderungen vorzunehmen und gleichwohl die flächendeckende Preisbindung sicherzustellen. … mehr