buchreport

BoD und Lehmanns Media beteiligen sich an SciFlow

Gleich zwei Branchenunternehmen steigen mit Minderheitsbeteiligungen bei SciFlow ein, einer Online-Software zum (kollaborativen) Schreiben wissenschaftlicher Texte: Ziel der strategischen Investments von Lehmanns Media und BoD ist es, im Wissenschaftsmarkt weiter Fuß zu fassen.

Der Fachinformationshändler Lehmanns, bereits seit gut einem Jahr durch eine Marketingkooperation mit SciFlow verbandelt, sucht neue Wege, um im Bibliotheksgeschäft weiter als Dienstleister aktiv zu sein, weil durch Open Access (OA) das Abonnementgeschäft an Bedeutung verliert. „Für Bibliotheken und Forschungseinrichtungen sind autorenzentrierte Tools wichtige Beiträge, um den Publikationsprozess für Forschende und Studierende so einfach wie irgend möglich zu gestalten“, sagt Lehmanns-Chef Detlef Büttner mit Blick auf SciFlow. Eine weitere Kooperation gibt es seit Ende 2020 mit dem Tool ChronosHub zum Management von OA-Publikationen, für das Lehmanns den Vertrieb im D/A/CH-Raum übernimmt und den Support. 

Für den Print-on-Demand-Dienstleister BoD ist SciFlow im Zusammenspiel mit seinem PubliQation-Angebot interessant. Dieses setzt mit seinen Publikationsdienstleistungen für Universitäten, Bibliotheken, Institute und Forschende dort an, wo die Texterstellung mit SciFlow endet.

„Durch die Partnerschaft können wir unser Service-Portfolio erweitern. Forschende und deren Universitätsverlage bekommen so zusätzliche Möglichkeiten, ihre Forschung zu publizieren und zu verbreiten“, sagt SciFlow-Mitgründer Frederik Eichler. Er und Carsten Borchert halten als Gründer 74% des Unternehmens. Mit an Bord ist zudem Business Angel Sven Fund.

Fachmedienhandel mit erweiterter Mittlerrolle

Einige Fachinformationsanbieter versuchen sich ergänzend zur klassischen Medienbeschaffung und den damit verbundenen Dienstleistungen auch durch erweiterte Vertriebsaktivitäten zu profilieren. Beispielhafte Aktivitäten im Wissenschaftsbereich, bei dem der Handel sich beim Inhaltevertrieb im Zuge von Open Access zunehmend außen vor sieht: 

  • Schweitzer Fachinformationen akquiriert für den Dienstleister Knowledge Unlatched Bibliotheken für dessen Crowdfunding-Modell, mit dem Open-Access-Veröffentlichungen finanziert werden. 
  • Missing Link vertreibt die Lösung Oable von Knowledge Unlatched im deutschsprachigen Raum. Sie ermöglicht es Bibliotheken und Institutionen, sämtliche Open Access-Publikationen und -Zahlungen verlagsübergreifend im Blick zu behalten und so die internen Abläufe zu vereinfachen.
  • Hugendubel Fachinformationen vertreibt die Publikationslösung „Unipress Publisher“ des Digitaldienstleisters Readbox. Mit dem Tool können Hochschulen und andere Einrichtungen in Eigenregie Open Access veröffentlichen.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Zeh, Juli
Luchterhand
2
Walker, Martin
Diogenes
4
Hermann, Judith
S.Fischer
5
Schubert, Helga
dtv
03.05.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten