Wandel beginnt auf der Führungsebene

Die Anforderungen an Medienunternehmen und Buchverlage werden durch die sich verändernde Handelslandschaft und die Bedürfnisse der Zielgruppen immer höher. „Change“ ist kein abzuschließendes Projekt, sondern eine Haltung geworden. Wie können Führungskräfte sich darauf einstellen? Anuschka Albertz, Geschäftsführerin des Ravensburger Buchverlags, hatte darauf auf dem HR Future Day 2017 eine klare Antwort. 

Das Konsumentenverhalten verändert sich, der Wettbewerb gibt ein hohes Tempo vor, die Digitalisierung revolutioniert sowohl Arbeitsprozesse als auch Geschäftsmodelle. Change Management ist das Gebot der Stunde. Wie aber verändert man historisch gewachsene Strukturen? Wie verändern sich Führungskräfte selber in diesen historisch gewachsenen Strukturen?

Personalkonzepte für die Zukunft

Mehr zum Thema Personalmanagement und -führung lesen Sie im HR-Channel von buchreport und Channel-Partner Bommersheim Consulting. Hier mehr…

Es muss nicht immer der große Wurf sein

Über diese Fragen haben Personalmanager und Führungskräfte auf dem HR Future Day 2017 in München diskutiert. Ein Ergebnis von Kerstin Schiefelbein, Geschäftsführerin des mittlerweile etablierten Start-ups Visual Statements: Wer immer den großen Wurf ins Auge fasst, verliert sich oft in Planungs-, Abstimmungs- und Dokumentationsprozessen, die Veränderung selbst rückt nach und nach in weite Ferne.

Dabei können gerade auch kleine Schritte Ergebnisse bringen. Es muss nicht immer das ganz große Invest sein, im Gegenteil: Nach dem Motto „think big, start small“ sollten Unternehmen vielmehr kleinere Experimente wagen und diese bei Erfolg zu größeren Projekten entwickeln, so Schiefelbein.

Anuschka Albertz von Ravensburger strich den Zusammenhang heraus: Wenn sich intern Umsatz und Ergebnis verschlechtern, die Entscheidungsschleifen immer mehr werden und wir viele aufwändige Abstimmungen mit wenig Ergebnis beobachten, ist es höchste Zeit, etwas zu unternehmen.

Anuschka Albertz von Ravensburger auf dem HR Future Day 2017 © Akademie der Deutschen Medien/Storytile

  

Zuerst bei den Führungskräften ansetzen

Die meisten setzen bei den Mitarbeitern an, verlangen neue Skills, mehr Flexibilität, klarere Prozessabläufe und innovative Ideen. Albertz dagegen betonte, wie entscheidend es ist, vor allem und zuerst die Skills bei den Führungskräften aufzubauen. Diese sind für die Führung durch den Change-Prozess entscheidend.

Wenn mit den Führungskräften ein echtes Verständnis für den Change-Prozess erarbeitet wird und auch deren neue Aufgabenprofile ihren eigenen Skills entsprechen, werde diese mit ihren Mitarbeitern spürbare Erfolgserlebnisse erzeugen können. Denn die Führungskräfte sind einerseits selbst von den Veränderungen „betroffen“, sollen aber andererseits Orientierung geben. Als Dirigenten und Solisten sind auch sie auf Weiterentwicklung und Unterstützung angewiesen. Hier greift optimalerweise die HR-Abteilung und unterstützt die Selbstreflexion und Führungskräfteentwicklung.

Webinar: So meistern Sie den Wandel erfolgreich

Im buchreport-Webinar „So meistern Sie den Wandel“ am 21. Juni 2017 erörtert Berater Markus Wilhelm die wichtigsten Erfolgsfaktoren im Change Management und erklärt, welche Qualifikationen ein guter Change Manager mitbringen sollte. Aus der Praxis berichtet Michaela Philipzen, wie sie als Herstellungsleiterin den Produktionsworkflow automatisiert und damit einen grundlegenden Kulturwandel im Hause Ullstein begleitet. Hier mehr…

Ein Unternehmen, das von seiner Managementebene viel verlangt, unterstützt auch den regelmäßigen Erfahrungsaustausch und die Reflexion im Führungskreis.

Schon mittlere Unternehmen sind hochkomplex in Organisation, Prozessen, Mitarbeiterstruktur und Wertvorstellungen: Daher, so das Schlusswort von Albertz nach ihren überzeugenden Ausführungen, brauchen alle großen Veränderungen Zeit und die Führungskräfte Geduld – aber: Verlieren Sie nicht das Ziel aus den Augen!

Die Autorin

Kirsten Steffen ist seit 2005 Partnerin bei Bommersheim Consulting. Nach der Ausbildung zur Sortimentsbuchhändlerin hat sie an der Universität München in Germanistik und Politik studiert und promoviert. Nach Stationen im Sortiment und als Redakteurin und Projektleiterin im Verlag war sie acht Jahre für Lehre, Forschung und Management der Studiengänge Buchwissenschaft an der Universität München verantwortlich und hat dort die praxisbezogenen Seminare und Vorlesungen durch ausgewiesene Fach- und Führungskräfte der Buch- und Medienbranche auf- und ausgebaut.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wandel beginnt auf der Führungsebene"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Was Firmen beachten müssen, die ihre Analytics-Daten selbst hosten wollen  …mehr
  • Innovation in Fachverlagen: Noch Luft nach oben  …mehr
  • ERP aus der Cloud schmeckt dem Mittelstand immer besser  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Slaughter, Karin
    HarperCollins
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Korn, Carmen
    Kindler
    14.08.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. August - 26. August

      Gamescom

    2. 23. August - 27. August

      Buchmesse Peking

    3. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover

    4. 31. August - 10. September

      Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    5. 5. September

      Libri Gründerworkshop