Monatspass

Schweizer Branche schließt 2016 mit deutlichem Minus ab

Die Zwischenbilanzen deuteten bereits darauf hin: 2016 war für den Schweizer Buchhandel kein gutes Jahr. Die Zahlen des Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verbands (SBVV) auf Basis von GfK-Berechnungen (ohne die Daten von Marktführer Orell Füssli Thalia) kommen fürs Gesamtjahr 2016 auf ein Umsatzminus von 4,2%. Die Ursache liegt im Nachfragerückgang (–5,8%), denn die Durchschnittspreise lagen höher als 2015.

Der stärkste Monat Dezember schloss sogar mit einem Umsatzminus von 5,2% im Vergleich zum Vorjahr bei stark rückläufigem Absatz (–7,7%) ab:

  • Editionsformen: Sowohl Hardcover als auch Taschenbücher notierten im Dezember im Minus, besonders hart traf es aber offenbar das Hörbuch, das einen Umsatzeinbruch von 21,8% zu verzeichnen hatte.
  • Warengruppen: Am stärksten büßten Ratgeber ein (–13,8%). Auch in der Belletristik steht ein Umsatzminus von 6,4%. Zulegen konnten dagegen die Segmente Reisen (+4,5) und Kinder- und Jugendbuch (+0,3%).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schweizer Branche schließt 2016 mit deutlichem Minus ab"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Boyle, T.C.
Hanser
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Houellebecq, Michel
DuMont
4
Neuhaus
Ullstein
5
Würger, Takis
Hanser
11.02.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 19. Februar - 23. Februar

    Didacta

  2. 20. Februar - 21. Februar

    Jahrestagung Nordbuch

  3. 12. März

    HR Future Day

  4. 12. März - 14. März

    London Book Fair

  5. 15. März - 18. März

    Livre Paris