PLUS

Frankreichs Bilanz 2016 im Minus

Das französische Bestsellergeschäft lief 2016 nicht so gut wie im Vorjahr. Einige Befunde aus der Auswertung des Fachmagazins „Livres Hebdo“ auf Grundlage von GfK-Zahlen:

  • Topseller: Das meistverkaufte Buch des Jahres war mit 850.000 Exemplaren (wie in Deutschland) „Harry Potter et l’enfant maudit“. Zum Vergleich: 2015 hatte der 36. „Asterix“-Band „Le papyrus de Cesar“ 1,6 Mio Käufer gefunden. Das Ranking der Autoren führt der Franzose Guillaume Musso an.
  • Umsatz: Der Gesamtumsatz der 50 Jahresbestseller beträgt mit 175 Mio Euro wieder deutlich weniger als 2015 (–17%).
  • Absatz: Die 50 meistverkauften Titel aller Kategorien wurden 2016 insgesamt 12,7 Mio Mal ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Frankreichs Bilanz 2016 im Minus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau