Monatspass
PLUS

Schwache E-Book-Zahlen

Die weltgrößte Publikumsverlagsgruppe Penguin Random House hat im 1. Halbjahr dieses Jahres 10,7% weniger umgesetzt. Der vom Medienkonzern Bertelsmann veröffentlichte Halbjahresumsatz ist von 1,7 Mrd auf 1,52 Mrd Euro zurückgegangen. Der operative Gewinn (Operating EBITDA) verringerte sich um 10,6% auf 185 Mio Euro.

In diesen Zahlen sind auch die Umsätze der deutschen Verlagsgruppe Random House enthalten. Das deutschsprachige Geschäft sei im 1. Halbjahr stabil gewesen, auch dank der 236 Titel, die sich auf den SPIEGEL-Bestsellerlisten platzieren konnten.

Den Umsatzrückgang im internationalen Buchgeschäft führt Bertelsmann (neben Wechselkurseffekten bei der Umrechnung in die Bilanzwährung Euro) vor allem auf die negative Entwicklung ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schwache E-Book-Zahlen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Beckett, Simon
Wunderlich
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Boyle, T.C.
Hanser
4
Houellebecq, Michel
DuMont
5
Neuhaus
Ullstein
18.02.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. März

    HR Future Day

  2. 12. März - 14. März

    London Book Fair

  3. 15. März - 18. März

    Livre Paris

  4. 16. März - 24. März

    Münchner Bücherschau junior

  5. 19. März - 30. März

    lit.COLOGNE