Ein entschuldbarer Irrtum

Im Streit um die von Amazon und Bastei Lübbe durchgeführte Gratisaktion (Download der Kindle-App plus „Illuminati“-E-Book) ist vorerst beendet: Die eBuch zieht ihren Verfügungsantrag gegen Bastei Lübbe zurück. Beim Oberlandesgericht Köln konnte die buchhändlerische Allianz keine Einstweilige Verfügung erwirken, weil die Richter zur Auffassung gelangt sind, dass Bastei Lübbe bei einem Verstoß gegen das Buchpreisbindungsgesetz einem „entschuldbaren Verbotsirrtum“ unterliege.

Auch das Kammergericht Berlin hatte in einem parallelen Eilverfahren dem eBuch-Antrag auf Einstweilige Verfügung gegen Amazon nicht stattgegeben mit der Begründung, dass es sich um eine Schenkung und nicht um einen Verkauf gehandelt habe.

Die eBuch macht vor allem eine Schwäche im Buchpreisbindungsgesetz verantwortlich, das „nicht gegen solche rabattähnlichen Werbeaktionen von Großkonzernen“ abgesichert sei. Die eBuch-Mitglieder wollen jetzt diskutieren, ob sie einen Antrag zur Einleitung eines Hauptsacheverfahrens stellen, das dann gegebenenfalls vom BGH entschieden werde.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ein entschuldbarer Irrtum"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.