Mehr Raum für E-Books

Im Kampf um den begehrten Platz unterm Weihnachtsbaum für seine E-Reader sucht Thalia die große Bühne: In elf Filialen räumt der stationäre Branchenprimus dem Thema E-Reading große Verkaufsflächen frei.

Auf 15 bis 30 qm wurden große Bereiche zum Thema E-Reading eingerichtet; die Umbauten wurden größtenteils im November abgeschlossen. Vor Ort können die Kunden die von Thalia angebotenen E-Reader, darunter auch den Tolino Shine, sowie die hauseigenen Tablets testen. In der Pressemeldung betont der Filialist erneut die Bedeutung der persönlichen Beratung, die Thalia auch in einer gegen den Amazon-Kindle-Konkurrenten gerichteten Werbekampagne hervorhebt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mehr Raum für E-Books"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Murakami, Haruki
    DuMont
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    05.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten