Social Reading wird einer der größten Treiber der Branche

Als Lösung für das „Discoverability“-Problem, mit dem die US-Verlage die geringe Auffindbarkeit von Büchern angesichts schrumpfender Buchhandelsflächen beschreiben, gilt Social Reading als große Hoffnung. Seit mit Goodreads die weltweit größte Internetseite für Buchempfehlungen (20 Mio Mitglieder im Juli 2013)  von Amazon gesteuert wird, werden die Karten auf dem Social-Reading-Markt neu gemischt. Insbesondere von der Integration der Community in die Kindle-Lesegeräte (hier mehr) versprechen sich die Goodreads-Strategen zusätzliche Wachstumsimpulse.

Und zwar nicht nur in den USA, denn die Allianz wird auch außerhalb des Heimatlandes Spuren hinterlassen. Goodreads hat aktuell 45% seiner Mitglieder außerhalb der USA rekrutiert; Deutschland ist das zweitgrößte Standbein innerhalb Europas (nach Großbritannien), die Zahl der Mitglieder wuchs innerhalb eines Jahres zuletzt um 101%. Im Gespräch mit buchreport.de kündigte Chandler an, dass Goodreads – mit Hilfe von Amazon – einen internationalen Titelkatalog aufbauen werde. Spätestens dann dürften die deutschen Community-Champions wie Lovelybooks (Holtzbrinck) unter Druck geraten.   

Was sich durch die Übernahme verändert hat und in welche Richtung das Unternehmen steuert, erläutert Otis Chandler, CEO und Mitgründer von Goodreads, im Video-Interview mit buchreport.de. Er ist als Referent auf der Buchmesse-Konferenz „Publishers Launch“ am 8. Oktober 2013 aufgetreten.

Hier ein Auszug der Präsentation von Chandler auf der „Publishers Launch“:

Die aktuellen Kennzahlen von Goodreads im Überblick:

  • 20 Mio Mitglieder (Stand: Juli 2013).
  • Über 40 Mio einzelne Besucher im Monat.
  • Monatlich teilen die Mitglieder fast 1 Mio Zitate aus Büchern.
  • Pro Monat rund 900.000 Besprechungen der Nutzer.
  • Das größte Wachstum unter den Ländern mit englischsprachiger Bevölkerung: Indien (+191%), Großbritannien (+127%), Kanada (+106%). 

Zum Thema Social Reading hat buchreport in einem Dossier die wichtigsten Nachrichten und Entwicklungen zusammengestellt. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Social Reading wird einer der größten Treiber der Branche"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau