Mitarbeiter geschockt

Am Donnerstag kündigte der Zwischenbuchhändler KNV an, seinen Logistik-Standort an einen „zentralen Ort in der Mitte Deutschlands“ verlegen zu wollen (zu den Hintergründen), jetzt reagiert der Betriebsrat: Alle Mitarbeiter des Hauses seien „geschockt“, heißt es in einer Mitteilung.

Der Umzug bedeute den Abbau von 600 Stammstellen sowie mehreren hundert befristeten Mitarbeitern bei KNV in Stuttgart und in Köln. Von der Geschäftsführung heißt es, dass das Gros der insgesamt mehr als 3200 Mitarbeiter (nämlich 1541 Stammmitarbeiter der Unternehmensgruppe) vom Umzug nicht betroffen sei. Der Gesamtbetriebsrat will sich nun arbeitsrechtlich und betriebswirtschaftlich beraten lassen. Erst nach „eingehender Überprüfung aller Fakten“ sollen erste Verhandlungen mit der Geschäftsleitung geführt werden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mitarbeiter geschockt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten