Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Zuwachs für den Quaternio Verlag Luzern

Seit dem 1. April 2017 verstärkt Matthias Krüger als Online Marketing Manager das Team des unabhängigen Schweizer QUATERNIO VERLAG LUZERN. Der studierte Historiker und Buchwissenschaftler verantwortet u.a. die Bereiche Content Marketing und Social Media.

Als Gründer und Redaktor des Online-Magazins „Fokus Handschrift“ stand Matthias Krüger schon des Öfteren in Kontakt mit dem Luzerner Verlag für originalgetreue Faksimile-Editionen und Kunstbücher.

Zuletzt konzipierte Matthias Krüger die neue Verlagswebsite (www.quaternio.ch) und wird auch künftig die digitale Präsenz des QUATERNIO VERLAG LUZERN steuern und ausweiten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Zuwachs für den Quaternio Verlag Luzern"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
2
Nesbø, Jo
Ullstein
3
Gablé, Rebecca
Lübbe
4
Poznanski, Ursula
Loewe
5
Brandt, Matthias
Kiepenheuer & Witsch
09.09.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 10. Oktober

    E-Commerce-Konferenz

  2. 12. Oktober

    Hugendubel Mini Maker Faire

  3. 16. Oktober - 20. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  4. 6. November - 12. November

    Buch Wien

  5. 7. November

    Kindermedienkongress