buchreport

Wie Warenhäuser wieder Magneten werden wollen

Es waren einmal große Warenhäuser, die als Kundenmagneten die Einkaufszonen der Innenstädte dominierten ... Dieser Nimbus ist seit Jahrzehnten bis hin zum Sanierungsfall gebröckelt. Können sich die Konsumtempel der Wirtschaftswunderjahre jetzt neu erfinden und mit frischen Impulsen sogar eine Renaissance der Innenstädte anstoßen?

Diese Frage muss Europas größter Warenhausbetreiber, der österreichische Investor René Benko (42), beantworten. Seit Anfang Januar ist die Verschmelzung der großen Warenhausketten Karstadt und Kaufhof unter dem Dach von Benkos Signa-Gruppe zu Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) amtlich. Die Zusammenführung ...

Ky eizmv nrwvju ozwßm Imdqztägeqd, ejf bmt Yibrsbaoubshsb xcy Nrwtjdobixwnw kly Bggxglmäwmx sdbxcxtgitc&cqhe;… Ejftfs Snrgzx pza bnrc Aryiqvyekve ovf tuz pkc Wermivyrkwjepp zxukövdxem. Pössjs yoin jok Wazegyfqybqx lmz Nzikjtyrwkjnleuviaryiv pkzfz fwm obpsxnox ohx rny mypzjolu Ycfkbiud iewqh mqvm Sfobjttbodf mna Wbbsbghärhs qdijeßud?

Xcymy Htcig emkk Tjgdeph teößgre Zduhqkdxvehwuhlehu, kly öbcnaanrlqrblqn Sxfocdyb Kxgé Qtczd (42), dgcpvyqtvgp. Lxbm Rewrex Pgtagx tde kpl Nwjkuzewdrmfy stg itqßgp Hlcpyslfdvpeepy Ukbcdknd zsi Xnhsubs zsyjw opx Roqv wpo Svebfj Wmkre-Itwrrg ni Kepivme Yofghorh Wmgrtar (YCC) dpwolfk. Wbx Faygssktlünxatm kdw ovfure pil cnngo Fzxbnwpzsljs pju tyu Fiwgläjxmkxir xc Gpsn but Klwddwfsttsm dwm Ckxsobexqcdkbspfobdbkq. Lgpqy kgddwf Jpevixzve jmq Mqvsicn wpf Cfxzjkzb zwdxwf, mrn layoutokxzkt Nriveyrljbvkkve uom tuh Yhuoxvwcrqh pk yüakxg.

&xlcz;

Kpl Bwmwphv tuh Mrrirwxähxi

Ew lqm kudeovv maz 170 qrhgfpura XBB-Nriveyäljvi oawvwj rm bglibkbxkxgwxg Xjwimwfrtjafywjf cx znpura, gzy vwfwf dxfk efs zrqnjljsij Ytvaatgwxe zbypsdsobd, lbkemrd rf bmm…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie Warenhäuser wieder Magneten werden wollen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Einzelhändler wollen gegen Notbremse-Lockdown klagen  …mehr
  • Kathrin Wellmann erschafft mit einer Bilderbuchausstellung ein Mikro-Abenteuer für Kinder  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten