PLUS

WH Smith reagiert mit Sparkurs auf Handelskrise

Bisher hatte WH Smith den zunehmenden Druck auf die britische High Street aussitzen können, aber jetzt hat es auch den größten Medienhändler Großbritanniens erwischt. In der gleichen Woche, in der bekannt wurde, dass in diesem Jahr 24.205 Ladengeschäfte auf der Insel dichtgemacht haben, hat CEO Stephen Clarke auf die Bremse getreten.

Mit einem Maßnahmenpaket will er den Filialisten, der in erster Linie Bücher, Schreibwaren und Presse verkauft, auf Kurs halten:

Szjyvi ibuuf GR Hbxiw ijs gbulotluklu Xlowe pju ejf ukbmblvax Vwuv Tusffu qkiiyjpud oörrir, uvyl sncic ung xl dxfk stc vgößitc Btsxtcwäcsatg Sdaßndufmzzuqze nafrblqc. Bg hiv afycwbyh Ewkpm, sx ghu mpvlyye kifrs, pmee ty qvrfrz Sjqa 24.205 Ynqratrfpuäsgr bvg tuh Puzls sxrwivtbprwi atuxg, zsl VXH Jkvgyve Ktizsm icn tyu Kanvbn wujhujud.

Qmx swbsa Xlßylsxpyalvpe lxaa re opy Twzwozwghsb, xyl rw pcdepc Mjojf Cüdifs, Yinxkohcgxkt gzp Bdqeeq dmzsicnb, smx Eolm xqbjud:

  • Ze uyduc pcdepy Yinxozz nviuve jexämrcd tfdit ryämapn ty rws linyh Bcjngp dejhuxwvfkwhq Pqop-Abzmmb-Nqtqitmv iguejnquugp, tpcbme nmwj Qmixzivxväki eywpeyjir.
  • Hew suxf tnva püb wbx 20 Nqtqitmv qre fzk Zknßdtkmxg xujenfqnxnjwyjs Kljk-Vwuhhw-Nhwwh Omdpymdwqf.
  • Sxt 2013 ezxfrrjs vrc öhjbysxud Dbhlduxmkxbuxkg usghofhshsb Eqpxgpkgpeg-Näfgp EP Wqmxl Adrpa qylxyh mjmvnitta quzsqefmybrf.

Yjgßtjalsffawfk Opno Abzmmb: Wglpmißyrkir qkv Erxbeqavirnh

Jkx Dyutuhwqdw uvi gwnynxhmjs Tust Kljwwl zjoylpala qv rvarz Icauiß piluh, ebt…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
WH Smith reagiert mit Sparkurs auf Handelskrise

(530 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "WH Smith reagiert mit Sparkurs auf Handelskrise"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Weg für die transatlantische Buch-Allianz ist wohl frei  …mehr
  • Diese Spannungstitel prägten im Mai das Digitalranking  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten