Ulrike Schweikerts »Die Erben der Nacht« kommt im TV

In 6 Bänden erzählt Ulrike Schweikert in der bei cbt erschienenen Romanreihe „Die Erben der Nacht“ von verfeindeten Vampir-Clans, die beschließen, ihren Nachwuchs gemeinsam auszubilden, um im Kampf gegen Vampirjäger und ihren Schöpfer Graf Dracula bestehen zu können. 2008 markierte „Nosferas“ den Auftakt und noch im selben Jahr folgte mit „Lycana“ Teil 2 der Jugend-Fantasy-Reihe. Die Bände 3 bis 5, „Pyras“, „Dracas“ und „Vyrad“, wurden in der Folge im Jahrestakt veröffentlicht, bevor die Reihe im Jahr 2013 mit „Oscuri“ zum Abschluss kam.

Schon zuvor waren im Jahr 2011 die Filmrechte an den Büchern veräußert worden. Bis zur Aufnahme der Dreharbeiten vergingen jedoch noch weitere Jahre, sodass die Geschichte erst jetzt auf die Bildschirme kommt. Während die ARD die Adaption als Zweiteiler (Samstag, 31.10., 13 Uhr und Sonntag, 1.11., 14.03 Uhr) ausstrahlt, ist „Die Erben der Nacht“ in der ARD Mediathek und im KiKA-Player bereits seit dem 23. Oktober als 13-teilige Serie abrufbar.

Als „Das Buch zum großen TV-Serienhighlight“ wird beim cbt Verlag der Band „Die Erben der Nacht. Draculas Erwachen“ von Maike Stein und Ulrike Schweikert beworben. Für Dezember ist darüber hinaus mit „Kampf um Licht und Schatten“ das Buch zur zweiten Staffel angekündigt.

Eine weitere Free-TV-Premiere mit Buchbezug:

»Meine teuflisch gute Freundin« (Freitag, 30.10.2020, 19.25 Uhr, KiKA)

Liliths Vater (Samuel Finzi) ist der Herrscher der Unterwelt, doch so böse er auch sein mag, den eigenen Nachwuchs gängelt er in Sachen Boshaftigkeit. Um dies zu ändern, schlägt Lilith (Emma Bading) ihrem Vater einen Deal vor: Sie hat eine Woche, auf der Erde einen Menschen zum Bösen zu bekehren. Ihr „Opfer“ ist die herzensgute Greta. Sollte es Lilith gelingen, sie in sieben Tagen zum Bösen zu verführen, darf sie die langweilige Hölle verlassen und auf der Erde bleiben.

Ein gleichnamiges Buch zu „Meine teuflisch gute Freundin“, geschrieben von Hortense Ullrich, liegt bei Rowohlt vor.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ulrike Schweikerts »Die Erben der Nacht« kommt im TV"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*