Übergabe an den Buchfilialisten

Die Mayersche Buchhandlung übernimmt zum 1. September die Buchhandlung Köhl im Kölner Stadtteil Rodenkirchen.
Inhaberin Elsbeth Weilberg-Busse hat das Angebot des Aachener Unternehmens angenommen, weil sie im nächsten Jahr das Ruhestandsalter erreicht und auch aus persönlichen Gründen das Geschäft abgeben wollte. „Es war mir wichtig, dass alle meine Mitarbeiter (insges. 5, d.R.) übernommen werden“, erklärt die Buchhändlerin gegenüber buchreport. Weilberg-Busse hatte das Geschäft vor 35 Jahren von der Witwe des Kölner Buchhändlers Rudolf Köhl (dem Vater des Erftstädter Sortimenters Rolf Köhl) übernommen.
Die Mayersche baut mit der Übernahme des unmittelbar am Rathaus von Rodenkirchen gelegenen Ladens (Hauptstraße 81-83) ihre Position in der Domstadt weiter aus: Das künftig unter dem Namen Mayersche Buchhandlung Köhl firmierende Geschäft wird mit rund 100 qm der kleinste von dann insgesamt fünf Standorten (Neumarkt 2: 4500 qm/ Sülzburgstr. 13: 430 qm/ Galerie Wiener Platz in Köln-Mülheim: 480 qm/ Neusser Straße 226 in Köln-Nippes: 635 qm).

Eine Vergrößerung der neuen Kölner Filiale – der insgesamt 46. Dependance – ist bislang nicht geplant, das Sortiment soll u.a. neben Belletristik, Sachbuch, Kinder- und Jugendtitel auch regionale Literatur enthalten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Übergabe an den Buchfilialisten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Unabhängige Verlage: Kritik an den Auslistungen von Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten