Thalia übernimmt Arkadenbuchhandlung in Freudenstadt

Inhaberin Gudrun Krüper zusammen mit Thalia-Vertriebsdirektor Michael Wetzel (Foto: Thalia Bücher GmbH)

Buchhandelsfilialist Thalia übernimmt die Arkadenbuchhandlung in Freudenstadt im Schwarzwald und verstärkt damit seine Präsenz im Südwesten. „Thalia war schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einem geeigneten Standort in Freudenstadt. Wir freuen uns sehr, dass Frau Krüper sich für die Zusammenarbeit mit Thalia entschieden hat“, sagt der zuständige

Michael Wetzel. Das sind die Details der nach eigener Aussage „optimalen Lösung”:

  • Inhaberin Gudrun Krüper übergibt ihre Buchhandlung zum 1. April 2019 an Thalia.
  • Sie wird unter der Regie von Thalia die Filialleitung des Geschäfts übernehmen.
  • Auch alle 5 Mitarbeiterinnen der Arkadenbuchhandlung werden übernommen.

Im Zuge der Übernahme wechselt die Buchhandlung außerdem auf eine größere Fläche: 300 Meter vom jetzigen 140-qm-Laden am Marktplatz 10 entfernt, wird ein Ladengeschäft am Marktplatz 46 bezogen. Auf der 320 qm großen Verkaufsfläche soll ein Vollsortiment präsentiert und mit Geschenkideen und Tolino-E-Readern ergänzt werden. Das denkmalgeschützte Gebäude, in dem zuvor das Haushaltswaren-Geschäft Eisen-Wagner ansässig war, wird zurzeit modernisiert, die Eröffnung soll vor Ostern 2019 stattfinden. Bis dahin bleibt das jetzige Geschäft geöffnet.

Freudenstadt ist eine große Kreisstadt mit etwa 23.000 Einwohnern.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Thalia übernimmt Arkadenbuchhandlung in Freudenstadt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Ravensburger nimmt weitere Outlet-Shops in den Blick  …mehr
  • Husch Josten empfiehlt Roberto Arlt und Martin Amis  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten