Thalia schließt Filiale in Oberhausen

Thalia-Filiale an der Marktstraße in Oberhausen (Foto: Jörg Schimmel)

Thalia verabschiedet sich von einem weiteren Doppelauftritt: Anfang 2018 wird der Buchhandels-Marktführer die Filiale in Oberhausen schließen, berichtet die „WAZ“. Es ist das Aus für die kleinere der beiden Filialen in der Ruhrgebietsstadt, die an einem Standort liegt, an dem der Einzelhandel seit längerer Zeit große Probleme hat: Die 530 qm großen Filiale liegt an der Marktstraße, der ehemaligen City und Haupteinkaufsstraße, die seit der Eröffnung des Einkaufszentrums Centro im Jahr 1996 zunehmend verödet ist. Entsprechend nennt Thalia auch eine „rückläufige Umsatzentwicklung“ als Grund für die Schließung.

Der Kaufhof, Mensing, Klauser, Intersport Voswinkel sowie viele weitere alteingesessene Unternehmen haben sich den vergangenen Jahren bereits aus der Oberhausener Innenstadt zurückgezogen, mussten schließen oder sind ins Centro umgezogen. In dem Einkaufszentrum, das in einem Areal außerhalb der Stadt auf der grünen Wiese angesiedelt ist, ist auch Thalia mit einer 1117 qm großen Filiale vertreten, die laut Unternehmen auch künftig weitergeführt werden soll.

Die Buchhandlung an der Marktstraße wird zum 31. Januar 2018 geschlossen, von der Schließung sind drei Mitarbeiter betroffen.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Thalia schließt Filiale in Oberhausen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel  …mehr
  • Mitmach-Events sollen zum Schreiben motivieren  …mehr
  • Verlagsverzeichnis »ReliBuch-Navi« geht an den Start  …mehr
  • Im Schaufenster keinen Umsatz liegen lassen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten