Wolfgang Christ

»Bitte ein Wettbewerb, keine Gießkanne!«

Das „Ladensterben“ und die „Verödung der Städte“ stehen auf der öffentlichen Agenda. Der Einzelhandelsverband HDE fordert 500 Mio Euro für „Innenstadtfonds“, Bundeswirtschaftsminister Altmaier will eine Digitalisierungsinitiative für den Einzelhandel. Der Stadtplaner Wolfgang Christ ärgert sich über den Aktionismus und macht einen anderen Vorschlag. … mehr


Krise als Umbau-Chance?

Die Coronakrise setzt dem Einzelhandel zu und verschärft die Lage in den Einkaufszonen. Der wachsende Druck kann auch eine Chance sein, dass der Umbau forciert wird. … mehr




Die Innenstadt muss sich neu erfinden, aber wie sehr?

Die Innenstadt muss sich neu erfinden, aber wie sehr?

Wie geht es mit dem stationären Einzelhandel weiter und den Innenstädten? Darüber haben Stadtplaner und Einzelhandelsexperten in Dortmund auf Einladung von buchreport gestritten. Der gemeinsame Nenner: So wie es ist, wird es nicht bleiben. … mehr


Innenstadt, übermorgen: Chancen einer neuen Gründerzeit?

Innenstadt, übermorgen: Chancen einer neuen Gründerzeit?

Es ist kein Erdrutsch, aber eine stetige Erosion: Der stationäre Einzelhandel verliert Kunden an die Online-Shops. Das bleibt nicht ohne Konsequenzen für die Läden, für Einkaufsstraßen und Shoppingcenter und das Innenstadt-Ensemble. So wie es ist, wird es nicht bleiben. Was tun? buchreport gibt Antworten in einer Veranstaltung am 1. März. … mehr



»Wer in die Stadt geht, will Urbanität erleben«

Die Kundenfrequenz geht zurück, der Einzelhandel ist alarmiert. Im buchreport-Interview rät Stadtplaner Wolfgang Christ, die Veränderung als radikalen Umbruch zu begreifen und den Innenstadthandel neu zu denken. Dabei gebe es keinen Grund, depressiv zu werden: Wir erleben im Moment nichts anderes als eine neue Gründerzeit und wir brauchen neue Frequenzbringer in den Städten. … mehr