sven fund

Digitale Sichtbarkeit fürs Kunstbuch herstellen

In der Krise wird das Online-Marketing in vielen Verlagen ausgebaut. Hatje Cantz setzt auf Blogger, soziale Medien und eine neue Plattform. Die dahinter stehende Strategie erläutert Geschäftsführer Sven Fund. … mehr


Steigende Interaktion mit Open-Access-Büchern

Bücher fanden in der Open-Access-Diskussion bisher wenig Beachtung. Knowledge Unlatched organisiert seit 2013 die OA-Finanzierung von Büchern. Sven Fund und Max Mosterd über die Nutzung der freigeschalteten Titel. … mehr



Alle Open-Access-Bücher an einem Ort bündeln

Bessere Infrastrukturen für das freie Publizieren: Der Open-Access-Dienstleister Knowledge Unlatched gründet zusammen mit Partnern die Open Research Library – mit dem Ziel, sämtliche Open-Access-Buchinhalte an einem Ort zu bündeln. Doch es gibt auch Kritik an dem Vorhaben. … mehr






KU Open Services: Sichtbarkeit von Büchern erhöhen

Der Open-Access-Anbieter Knowledge Unlatched (KU) hat das Portfolio seines Angebots KU Open Services um über 300 Bücher aus den Geistes- und Sozialwissenschaften erweitert. Eingeschlossen sind Titel der Verlage Transcript, W. Bertelsmann, University Press of Colorado, The University of North Carolina Press, Academic Studies Press, Vandenhoeck & Ruprecht sowie Mohr Siebeck. … mehr