Buchmarketing



Stimmungsbild zu »Jetzt ein Buch!«: Bitte frecher werden

Der Buchmarketing-Kampagne „Vorsicht Buch!“ wird ein neuer Anstrich verpasst: Unter dem weniger provokativen Slogan „Jetzt ein Buch!“ führt der Börsenverein die Kampagne weiter, die als Dach für Branchenaktionen, -PR und -Marketinginstrumente fungiert und Lese- sowie Kaufanreize schaffen soll. Wie sehen die Buchhändler die Weiterentwicklung der Kampagne und welche Wirkung hatte „Vorsicht Buch!“? … mehr



»Das Lebende Buch« vereint Print, Bewegtbild und Ton

Erinnern Sie sich noch an die Szene, als Harry Potter erkennt, dass Zauberer auf Fotos nicht nur stillstehen, sondern gerne mal geschäftig umherwandern? Auf einen vergleichbaren Überraschungseffekt setzt auch das Marketing-Instrument „Das Lebende Buch“.

… mehr


Nächtliches Marketing

Die vom französischen Kulturministerium initiierte Lesenacht „Nuit de la lecture“ hat die erhoffte Resonanz gefunden. 16.000 Bibliotheken und 3500 Buchhandlungen … mehr


Das Datenmanagement ist zentral

Viele deutsche Publikumsverlage gehen auf ihre Endkunden zu. Nicht weit genug, wenn man Christoph Kappes (Foto: Privat) glauben will. Mit … mehr


Burger-Versammlung am Truck

Die Autoren Florian Knecht, Nicolas Lecloux, Hubertus Tzschirner, Fotograf Daniel Esswein und Nils Jorra (v.l.) brieten fleißig Buletten für Zeitschriften-Redakteure, … mehr


Zündet die Buch-Kampagne?

Der Startschuss für die Buch-Kampagne des Börsenvereins ist gefallen, die Werbe- und Dekomaterialien sind bei den Buchhändlern angekommen. Frühere Anläufe … mehr


Warnhinweis für Bücher

Kurz vor der Leipziger Buchmesse hat der Börsenverein den Startschuss für seine vor neun Monaten beschlossene Buchmarketing-Kampagne gegeben. Die Idee: Mit … mehr