buchreport

Feltrinelli zeigt in Mailand stationäre Inszenierung mit digitalem Anschluss

Die Librerie Feltrinelli hat ihren Megastore in Mailand umgebaut. Ein großzügiger, moderner Auftritt soll ein 360-Grad-Erlebnis vermitteln. Die italienische Buchhandelskette setzt auf Verkettung aus digital und analog.

Alberto Rivolta ist Chef der größten italienischen Buchhandelskette Feltrinelli und stolz: Die im vergangenen Herbst nach dreimonatigem Umbau neu eröffnete Großbuchhandlung und Vorzeigefiliale am Mailiänder Piazza Piemonte funktioniert. Wie viele Buchhandlungen weltweit sucht auch Feltrinelli nach Antworten auf das Kundenverhalten, bei dem im Zuge der Corona-Pandemie der E-Commerce weiter an Dynamik gewonnen hat. Aber wie die Kollegen bei Thalia oder der britischen Waterstones-Kette betont auch Alberto Rivolta trotz aller Impulse zugunsten des Online-​Shoppings die Bedeutung des Stationären.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

17,50 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Feltrinelli zeigt in Mailand stationäre Inszenierung mit digitalem Anschluss"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Sonja Hoge ist von Peter Wohllebens spielerischer Leichtigkeit beeindruckt  …mehr
  • »Eigene Vertriebskanäle sind essenziell wichtig«  …mehr
  • Was Live-Shopping der Buchbranche bringen kann  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten