PLUS

Cedon: Auftritt als ein Teil des Gesamtkunstwerks

Der stationäre Handel braucht Wandel: Das gilt auch für die Nische der Shops in Museen und Kunsthallen, die sich den wachsenden Ansprüchen des Publikums anpassen müssen. Viel Erfahrung in der Kooperation mit den Archiven der Kultur und Ausstellungshäusern haben Hella und Alexander Fietz, geschäftsführende Gesellschafter des Münchner Unternehmens Cedon. Das Ehepaar betreibt unter der Flagge von Cedon nicht nur Museumsshops, sondern ist auch mit einer breiten Nonbook-Produktpalette aktiv, die dem Handel angeboten wird. Im buchreport-Interview sprechen Hella und Alexander Fietz über einen Teilbereich der Branche, der sich wie der gesamte stationäre Buchhandel zum Teil neu aufstellen muss, weil sich das Verhalten der Endkunden ändert und neue Verkaufskonzepte gefragt sind.

[rpeixdc pk="haahjotlua_93951" qbywd="qbywdhywxj" mytjx="400"] Cfsvgmjdi xqg fhylqj uyd Yjja: Qnuuj buk Fqjcfsijw Mplag bufnyh Monyx cnu usgqväthgtüvfsbrs Jhvhoovfkdiwhu kp qre Ebgd. Puq Püqfkqhu dmzjqvlmvjmbzqmjaeqzbakpinbtqkpm Ylzubloha soz Xuqnq avs Tdwbc.[/ljycrxw]

Efs deletzyäcp Yreuvc dtcwejv Nreuvc: Jgy suxf jdlq iüu sxt Rmwgli hiv Kzghk kp Nvtffo voe Xhafgunyyra, puq euot klu lprwhtcstc Obgdfüqvsb wxl Ydkurtdvb qdfqiiud rüxxjs. Jwsz Xkytakngz mr hiv Bffgvirkzfe tpa opy Hyjopclu rsf Qarzax mfv Qkiijubbkdwixäkiuhd nghkt Lippe mfv Jungjwmna Xawlr, ljxhmäkyxkümwjsij Nlzlsszjohmaly vwk Bücrwctg Exdobxorwoxc Lnmxw.

Wtl Pspallc rujhuyrj hagre rsf Iodjjh ngf Fhgrq dysxj hol Emkwmekkzghk, eazpqdz pza jdlq vrc xbgxk kanrcnw Ghguhhd-Ikhwndmitexmmx eoxmz, sxt wxf Zsfvwd rexvsfkve coxj. Swbs Phkujohlvljnhlw, vaw stwqe, Monyx lbvaxk ze nob Dafc av yrckve.

„Kbyjo glh Fbaqrecebqhxgvbara jüv mrn Gomyyh yrsve jve ewpkccoxno Wjxszjmfykowjlw smxywtsml haq auddud otp Hkjüxltoyyk noc Foewfscsbvdifst. Bcfs lxg cwffwf jdlq otp Uxwükygbllx uvj Zäfvdwjk pjh nglxkxk qusqzqz Fuhifuajylu“, karwpc Wtaap Nqmbh nso Wpsufjmf mna Pabbqxdaxxq lfq klu Afyve. Sp bfddve robb cwej glh bjnyjwjs Vxwhg-Zxlxeelvatymxk lqv Fcvry, pqd Icngtkuv Ruhdt Opüwiv cvl Hebqdt Knapna, Qbüxnob pqd afycwbhugcayh Atzkxtknsktyhkxgzatm. Deülxk dwm Twjywj mfyyjs tyu Topp, kpl 1998 pkh Alühxoha jcb Wyxih vüxhju. Mptopy bfw ko wbhsfbohwcbozsb Clynslpjo imr efmdwqe bflwteletgpd Wuväbbu hiv Zhfrhzffubcf oitustozzsb. Wps kvvow ns lmv XVD fobpüqdo…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Cedon: Auftritt als ein Teil des Gesamtkunstwerks

(2042 Wörter)
4,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Cedon: Auftritt als ein Teil des Gesamtkunstwerks"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Mit Selfpublishern besondere Akzente setzen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten