Fitzek will den Buchhandel durch Krimi-Anthologie unterstützen

Sebastian Fitzek (Foto: Gene Glover Agentur Focus)

Der deutsche Bestsellerautor Sebastian Fitzek hat in den vergangenen Jahren bereits mehrfach Aktionen im und für den stationären Buchhandel durchgeführt. Jetzt sollen Buchhandlungen, die durch die Coronakrise in finanzielle Not geraten sind, von einem Publikationsprojekt profitieren, das Fitzek in den vergangenen Monaten erarbeitet hat: 

  • Am 30. September erscheint die Krimi-Anthologie „Identität 1142“, die der Thriller-Schreiber gemeinsam mit mehreren weiteren SPIEGEL-Bestsellerautoren sowie 13 Fans herausbringt.
  • Neben Fitzek selbst steuern die etablierten Spannungsgrößen Wulf Dorn, Andreas Gruber, Romy Hausmann, Daniel Holbe, Vincent Kliesch, Charlotte Link, Ursula Poznanski, Frank Schätzing und Michael Tsokos Geschichten bei.
  • Zusätzlich zu den Texten der Profis finden sich in der Anthologie Kurzgeschichten von Fitzek-Followern. Dafür hatte der Autor im Frühjahr unter dem Motto #wirschreibenzuhause via Instagram zu einem interaktiven Schreibwettbewerb aufgerufen. Die Gewinner ermittelte eine Jury aus 1142 Einsendungen.
  • Alle beteiligten Autoren, Verlage und Dienstleister haben für dieses Projekt auf Honorare bzw. Einnahmen verzichtet.
  • Sämtliche Gewinne aus dem Verkauf des Buches werden über das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels dem kleinen und mittleren Buchhandel zugutekommen.
  • Die Auslieferung der Anthologie erfolgt über den Vertrieb von Droemer Knaur.

Fitzek über die Aktion: „Ich bin begeistert von der enormen Resonanz und den vielen kreativen Geschichten, die uns erreicht haben, und der spontanen Bereitschaft meiner Autorenkolleginnen und -kollegen, das Projekt zu unterstützen. Viele Buchhändler mussten in den letzten Monaten erhebliche Einbußen hinnehmen und sind noch nicht über den Berg. Es ist uns ein großes Anliegen, den Buchhandel gerade jetzt zu unterstützen. Ich danke den Leserinnen und Lesern, dass Sie mit dem Erwerb dieses Buches die Buchhändler unterstützen, die uns mit überlebenswichtigen Nahrungsmitteln für Geist und Seele versorgen.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Fitzek will den Buchhandel durch Krimi-Anthologie unterstützen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*