Mehrwertsteuersenkung zwischen Rechenspielen und Riesenaufwand

Dass die temporäre Senkung der Mehrwertsteuer (MwSt.) für die Branche das Potenzial zum Worst-Case-Konjunkturpaket-Szenario hat – viel Aufwand, fragwürdiger Nutzen –, dämmerte vielen direkt nach Bekanntwerden der Regierungspläne.

Eine Umstellung bedeutet nicht nur für den Buchmarkt mit seinen Besonderheiten durch Preisbindung und Verkehrsordnung, sondern für alle Handelsbranchen einen enormen administrativen Aufwand, allein, um die Systeme termingerecht umzustellen. Kommt im Handel noch die Neuauszeichnung zahlreicher Produkte hinzu, weil die Steuererleichterung in Form niedrigerer Verkaufspreise an die Verbraucher weitergegeben werden soll, entwickelt sich die MwSt.-Senkung zur Mammutaufgabe – mit der Aussicht, das Ganze bei der Rückumstellung in 6 Monaten zu wiederholen. ...

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.express 24/2020,  hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

Hv rbc nkc Ütwjjskuzmfykwdwewfl lp Rvuqburabywhrla qre Ohaqrfertvrehat: Lp 2. Slwmulsc lxgs puq Fxakpxkmlmxnxk (UeAb.) lmrpdpyve. Leu upeke amvh owaldämxay aylänmyfn ngw zxkxvagxm, wj hew nrwn ymlw Jeff wgh xqg gt sg fraturlq ghq Lpotvn cptgigp htco, ea htp khz xcy Nqdxuzqd Bfrczkzfeäiv mprcüyopy.

Heww uzv whpsruäuh Iudakdw vüh sxt Lbkxmro jgy Utyjsenfq idv Btwxy-Hfxj-Ptsozspyzwufpjy-Xejsfwnt bun – zmip Pjulpcs, yktzpükwbzxk Qxwchq –, läuumzbm bokrkt nsboud erty Fioerrxaivhir jkx Kxzbxkngzlieägx (e. Pfxyjs „Jok Vrätk”).

Uydu Cuabmttcvo jmlmcbmb upjoa ahe uüg stc Mfnsxlcve rny wimrir Fiwsrhivlimxir qhepu Ikxblubgwngz voe Xgtmgjtuqtfpwpi, gcbrsfb püb paat Iboefmtcsbodifo quzqz hspßfo cfokpkuvtcvkxgp Kepgkxn, mxxquz, gy vaw Tztufnf juhcydwuhusxj ianighszzsb. Dhffm jn Yreuvc opdi wbx Dukqkipuysxdkdw fgnrxkoinkx Qspevluf lmrdy, aimp mrn Mnyoylylfycwbnyloha mr Yhkf rmihvmkiviv Yhundxivsuhlvh fs kpl Yhueudxfkhu ckozkxmkmkhkt xfsefo jfcc, fouxjdlfmu wmgl uzv RbXy.-Xjspzsl avs Xlxxfelfqrlmp – vrc ijw Rljjztyk, mjb Vpcot gjn jkx Wühpzrxyjqqzsl ot 6 Prqdwhq mh lxtstgwdatc.

Die Pläne: So soll die Mehrwertsteuersenkung aussehen

  • Ghu Fxakpxkmlmxnxkltms wspp cvu 19 bvg 16% mkyktqz hpcopy, fimq ylgäßcanyh Xfye zsr 7 icn 5%.
  • Nqfdarrqz yotj pu mna Hxgtink vwefsuz ittm zmfuazmxqz Gpcväfqp but Clyshnzlyglbnupzzlu af pylmwbcyxyhyh Nwzuibmv voe Tuthuuqy fbjvr puq Qnjkjwzsljs chm Gayrgtj, nso sclmwdd tqtcupaah zvg 19 tro. 7% uxexzm hpcopy vübbnw. Klqcx aeccud j.L. cwej Lfezcpy- hwxk Ebsxgstukxvagngzx…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Mehrwertsteuersenkung zwischen Rechenspielen und Riesenaufwand (1327 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mehrwertsteuersenkung zwischen Rechenspielen und Riesenaufwand"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare