buchreport

Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Preisträger des De-Gruyter-Wettbewerbs zum Open-Access-Buchjubiläum stehen fest

Vor einem Jahr schrieb De Gruyter einen Open-Access-Preis aus, für den sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit ihren Buchprojekten bewerben konnten. Die 10 Gewinnertitel werden 2021 bei De Gruyter im Open Access publiziert, ohne dass für die Autoren dabei Publikationsgebühren anfallen.

Anlass des Preises war das 10-jährige Jubiläum der ersten Open-Access-Buchpublikation bei De Gruyter. Im Herbst 2010 war mit dem Handbuch Bibliothek 2.0 das erste Open Access-Buch bei De Gruyter erschienen. Seitdem hat sich der Verlag mit über 3000 Open-Access-Büchern auf degruyter.com zu einem der weltweit größten Open-Access-Buchverlage entwickelt.

Unter dem Motto „10 Themen, 10 Bücher, 10 Wochen“ erhielt der Berliner Verlag innerhalb von 10 Wochen fast 120 Einsendungen für diesen Wettbewerb. Ein Expertengremium aus renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen hat alle Einsendungen gesichtet und musste schließlich die schwierige Gewinner-Auswahl treffen.

Aus aller Welt und aus allen Fachbereichen haben Akademikerinnen und Akademiker De Gruyter ihre Ideen für Monografien, ihre angestrebte Leserschaft und ein wenig über sich selbst mitgeteilt. Nach einem ausführlichen Begutachtungsverfahren freut sich De Gruyter nun, die 10 Gewinnertitel bekannt zu geben:

„Nach dem sorgfältigen Auswahlprozess durch unsere Expertinnen und Experten können wir nun die Gewinner unserer Open-Access-Ausschreibung verkünden. Wir freuen uns sehr über diese Auswahl spannender, hochrelevanter Publikationen, die die Diversität unseres Open-Access-Buchprogramms widerspiegeln. Wir sind uns sicher, dass die Titel durch die OA-Publikation die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen,” sagt Maria Zucker, Manager Open Access Books bei De Gruyter.

Die Gewinner erhalten eine sofortige Open-Access-Veröffentlichung auf www.degruyter.com sowie Dienstleistungen wie Indexierung und Vertrieb. Die Bücher werden auch als Printausgaben erhältlich sein. Darüber hinaus werden die Gewinnertitel in kurzen Autoreninterviews auf dem Blog De Gruyter Conversations vorgestellt, beginnend mit Dominique Haensell und ihrem Titel “Making black history”. Dominique Haensell ist Chefredakteurin des feministischen Missy Magazine.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Preisträger des De-Gruyter-Wettbewerbs zum Open-Access-Buchjubiläum stehen fest"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
3
Franzen, Jonathan
Rowohlt
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Klüpfel, Volker; Kobr, Michael
Ullstein
18.10.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten