buchreport

Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Knowledge Unlatched präsentiert die Open-Access-Helden 2022

Knowledge Unlatched (KU), die internationale Initiative für Open Access (OA), freut sich, die OA Heroes 2022 bekannt zu geben. Jährlich ermittelt KU jene Titel, die durch das Modell finanziert wurden und die höchste Nutzung nach Ländern, Institutionen, Verlagen und Disziplinen zeigen. Die Zahl der gesamten Nutzerinteraktionen (einschließlich Downloads und Aufrufe) für KU-Titel ist im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent gestiegen und liegt nun bei insgesamt 16,2 Millionen. Im Durchschnitt erhält jeder Titel, der über KU freigeschaltet wird, 5.450 Nutzerinteraktionen.

Fast 3.000 Bücher wurden bisher dank der KU-Initiativen als Open Access veröffentlicht, diese Zahl wird bis Ende 2022 auf 3.500 Titel ansteigen. Darüber hinaus nutzten im vergangenen Jahr rund 6.300 Forschungseinrichtungen weltweit KU-Bücher. Das beliebteste Fachgebiet war 2022 einmal mehr Englische Sprache und Literatur mit über 775.000 Nutzerinteraktionen, gefolgt von Politik und Internationalen Studien (über 630.000 Interaktionen) und Geschichte (über 540.000 Interaktionen).

„Der Impact, den die von KU-Titel jedes Jahr stärker entfalten, motiviert uns immer wieder aufs Neue“, sagt Dr. Sven Fund, Senior Director von KU. „Wir sind den Hunderten von Bibliotheken auf der ganzen Welt, die die KU weiterhin unterstützen und in unsere verschiedenen Open-Access-Collections investieren, sehr dankbar und freuen uns auf die nächste Finanzierungsunde, die im Mai starten wird.“

Zu den Ländern mit der höchsten Nutzung von Open-Access-Büchern gehören die USA (33%), Deutschland (8,4%), Großbritannien (8,4%), Indien (4,9%) und Kanada (3,4 %). Zu den akademischen Einrichtungen mit den meisten Nutzerinteraktionen im Jahr 2021 gehören die University of Edinburgh, die Freie Universität Berlin, die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die University of Cambridge und die University of Exeter.

Das am stärksten genutzte OA-Buch im Jahr 2021 war mit großem Abstand Frankenstein: A New Edition for Scientists and Engineers (MIT Press), mit weit über einer halben Million Interaktionen, gefolgt von Social Theory after the Internet: Media, Technology, and Globalization (UCL Press) und A People’s History of Modern Europe (Pluto Press) mit über 131.000 bzw. 104.000 Interaktionen.

Die Ergebnisse der diesjährigen Bewertung der Open-Access-Nutzung basieren auf Daten, die von verschiedenen Hosting-Plattformen, darunter OAPEN, JSTOR, Project MUSE und der Open Research Library, gemeldet und für die Ermittlung kombiniert wurden.

Eine Infografik, die die Nutzungsdaten an einem Ort präsentiert, kann von der Website der Open Research Community heruntergeladen werden.

Über Knowledge Unlatched

Knowledge Unlatched (www.knowledgeunlatched.org), eine Marke von Wiley, bietet Lesern und Forschern auf der ganzen Welt freien Zugang zu wissenschaftlichen Inhalten. Die Crowdfunding-Open-Access-Modelle und -Initiativen von Knowledge Unlatched bieten Bibliotheken auf der ganzen Welt eine zentrale Anlaufstelle, um die Veröffentlichung von Open-Access-Inhalten führender Verlage in einer Vielzahl von Wissenschafts- und MINT-Fächern zu unterstützen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Knowledge Unlatched präsentiert die Open-Access-Helden 2022"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

größte Buchhandlungen