Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Neue Redaktionsleitung bei Buchkultur

Personelle Veränderungen im Verlag Buchkultur: Jorghi Poll übernimmt ab Juli 2020 die Chefredaktion. Gemeinsam mit der ebenfalls neuen Chefin vom Dienst, Katia Schwingshandl, wird Poll ab diesem Zeitpunkt die inhaltliche Ausrichtung eines der wichtigsten Buchmagazine im deutschen Sprachraum verantworten. Der 41-jährige gebürtige Wiesbadener, der seit 2011 gemeinsam mit Sarah Legler den unabhängigen Verlag Edition Atelier betreibt, studierte Literatur- und Theaterwissenschaft und lebt seit knapp 15 Jahren in Wien.

Gleichzeitig ist die kommende Ausgabe 190, die am 25. Juni erscheinen wird, die letzte unter der Ägide von Hannes Lerchbacher, der sich neuen Aufgaben außerhalb der Buchbranche stellen will. Geschäftsführer Max Freudenschuß: „Hannes Lerchbacher war 20 Jahre für Buchkultur tätig, die letzten zweieinhalb als alleiniger Chefredakteur – er gehört quasi zur DNA des Hauses. Wir bedauern seinen Abgang sehr und möchten uns noch einmal ausdrücklich für seinen großen Einsatz bedanken. Mit Jorghi Poll gewinnen wir jedoch einen leidenschaftlichen, meinungsstarken Büchermenschen, der mit seiner langjährigen Erfahrung als Verleger, Hersteller und Lektor die deutschsprachige Branche in ihren zahllosen Schattierungen in- und auswendig kennt; jemand, der die Literaturgeschichte genauso im Gepäck hat wie den aufgeschlossenen Blick auf jene neuen Stimmen, die es wert sind, einem breiteren Publikum bekannt gemacht zu werden. Ich bin mir sicher, dass er gemeinsam mit Katia Schwingshandl die relevanten Themen finden und auch generell die richtigen Impulse für die Zukunft des Magazins setzen wird.“

Herausgeber und Mitgründer der Buchkultur, Michael Schnepf und Nils Jensen: „Ein großer Dank an Hannes Lerchbacher, der ein ganz wichtiger Fixpunkt über so lange Zeit war. Das neue Duo steht exemplarisch für alles, was die Buchkultur seit 30 Jahren ausmacht: Freude an Büchern, Neugierde, Kritikfähigkeit und Mut. Auch wir freuen uns auf Jorghi und Katia!“

Buchkultur-App

Ab der kommenden Ausgabe 190 wird das Magazin Buchkultur auch
digital als App über den Apple Store sowie Google Play Store erhältlich sein.

Über Buchkultur

1989 gegründet, berichtet Buchkultur seit über 30 Jahren unabhängig und kritisch über alle Bereiche des literarischen Lebens. Das internationale Buchmagazin erscheint zweimonatlich im gesamten deutschen Sprachraum und veröffentlicht zusätzlich diverse Themenhefte. Weitere Initiativen und Projekte des Verlags stellen u.a. die „Arbeitsgemeinschaft Welttag des Buches“, „Buchkultur in der Schule“ oder auch die Durchführung des Wettbewerbs zum „Wissenschaftsbuch des Jahres“ dar.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Neue Redaktionsleitung bei Buchkultur"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare