Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Kalenderpreis des Deutschen Buchhandels: Jury verkündet die Shortlist

35 Verlage hatten sich für den Kalenderpreis des Deutschen Buchhandels beworben – jetzt hat die Jury 18 Titel in sechs Kategorien für die Shortlist ausgewählt. Die neunköpfige Experten-Jury entscheidet nun über die sechs Gewinner und verkündet diese am 16. Oktober 2019.

Die Titel der Shortlist nach Kategorien:

Bestes Fotokonzept:

  • Bitte nicht gießen 2020 (Becker Joest Volk)
  • Die Farben von Salz 2020 (Weingarten, Athesia Kalenderverlag)
  • Wunderwelt Insekten (Ackermann)

Bestes Kunst-/Grafikkonzept:

  • City Art (Ackermann)
  • Corvus 2020 (Weingarten, Athesia Kalenderverlag)
  • Illusions 2020 (Korsch)

Beste Ausstattung:

  • Torben Kuhlmann: Mäuseabenteuer 2020 (DuMont Kalenderverlag)
  • Oh La La Motiv Spiral-Kalenderbuch (Heye, Athesia Kalenderverlag)
  • Unser täglich Brot (Hermann Schmidt)

Bester Nutzwert:

  • Der Kinder Kalender 2020 (edition momente)
  • Kreuzwortriese (Ackermann)
  • The Art of Vinyl Covers 2020 (Seltmann + Söhne)

Bestes inhaltliches Konzept:

  • Fußball Freestyle 2020 (Delius Klasing)
  • Starke Frauen 2020 (DuMont Kalenderverlag)
  • ZEIT Magazin Rätsel Kalenderbuch A4 2020 (Heye, Athesia Kalenderverlag)

Beste innovative Idee:

  • The Famous Die Young (Seltmann & Söhne)
  • PONS Sprachkalender 2020 Spanisch Woche für Woche (Pons)
  • Der wachsende Kalender „Tausendsassa“ (primoza GmbH)

Die Interessengruppe Kalender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zeichnet die besten Kalender für das kommende Jahr aus. Alle für den Preis eingereichten Titel werden im Rahmen der Kalendergalerie auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert.

Die Jurymitglieder für den Kalenderpreis 2019 sind Prof. Dr. Ernst-Peter Bisalski (HTWK Leipzig), Horst-Ulrich Deeg (Thalia), Stefan Hauck (Börsenblatt), Hendrik Hellige (Frankfurter Buchmesse), Iris Hunscheid (Buchhandlung Hoffmann u. IGUS-Sprecherin), Rolf Nüthen (IG Kalender), Karin Senft (Bücher Pustet), Ingrid Stratmann (Umbreit) und Tim Wojtys (Hugendubel).

Die Preisverleihung findet während der Frankfurter Buchmesse am Mittwoch, 16. Oktober 2019, um 17 Uhr in der Kalendergalerie (Via Halle 3) statt. Die Auszeichnung ist nicht dotiert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kalenderpreis des Deutschen Buchhandels: Jury verkündet die Shortlist"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
2
Nesbø, Jo
Ullstein
3
Gablé, Rebecca
Lübbe
4
Poznanski, Ursula
Loewe
5
Brandt, Matthias
Kiepenheuer & Witsch
09.09.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 16. September

    Digitalkonferenz für Verlage und Bibliotheken

  2. 10. Oktober

    E-Commerce-Konferenz

  3. 12. Oktober

    Hugendubel Mini Maker Faire

  4. 16. Oktober - 20. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  5. 6. November - 12. November

    Buch Wien