buchreport

J. D. Vance wird zum Polit-Bestseller

Nicht viele US-Buchhändler hatten J.D. Vance und „Hillbilly Elegy“ als potenzielle Bestseller auf dem Radar, aber die neue politische Zeitrechnung unter Präsident Donald Trump rückt in den USA Bücher in den Blickpunkt, in denen gesellschaftliche und soziale Werte eine große Rolle spielen. Dank viel positivem medialem Rückenwind und einer starken Nachfrage vor allem im unabhängigen Buchhandel hat sich das bei HarperCollins erschienene Sachbuch auf Rang 2 vorgearbeitet. „Hillbilly Elegy“ ist ein zwischen Memoiren und viel kritischer sozialwissenschaftlicher Analyse angesiedeltes Buch über eine ungewöhnliche Karriere. Aufgewachsen in einer Arbeiterfamilie inmitten eines wohlhabenden Umfelds in Ohio, stößt sich Vance schon früh an sozialer Ungerechtigkeit. Nach einem Umweg über eine militärische Karriere bei der Elitetruppe der Marines studiert er Jura und wird als Anwalt für seinen sozialpolitischen Einsatz berühmt.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "J. D. Vance wird zum Polit-Bestseller"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*