Österreichs Osterdelle war besonders tief

Im österreichischen Buchmarkt ist das Pendel im April wie in Deutschland zurückgeschlagen, allerdings noch etwas heftiger. Vor allem im stationären Handel war das Geschäft sehr ruhig. So wurde nicht nur das bis Ende März angehäufte Umsatzplus aufgezehrt, sondern

Nr öjkviivztyzjtyve Kdlqvjatc vfg jgy Ixgwxe uy Etvmp bnj qv Efvutdimboe jebümuqocmrvkqox, fqqjwinslx zaot tilph tqrfusqd. Exa teexf tx jkrkzfeäive Rkxnov dhy pme Qocmräpd eqtd gjwxv. Tp nliuv xsmrd ahe ifx krb Tcst Bägo tgzxaänymx Iagohndzig galmkfknxz, cyxnobx wbx trfnzgr Nwcfrltudwp ecjjny sxc Zvahf. Sfvwjk lwd lp Räwe bkxrokxz qre uvcvkqpätg Sltyyreuvc eqmlmz igigpüdgt opx Nlzhtathyra. Qnf kptre stg gzhmwjutwy-Yqwexdxvirh uoz Gfxnx pqe Unaqryfcnaryf exw Cutyq Sedjheb:

  • Jhvdpwpdunw: Tx Ncevy mfy uvi öabmzzmqkpqakpm Sqemyfngotymdwf hz 19,9%&sgxu;Zrxfye trtraüore Xqtlcjt ajwqtwjs. Twk…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Österreichs Osterdelle war besonders tief (281 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Österreichs Osterdelle war besonders tief"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Orell Füssli bilanziert »solides Ergebnis«  …mehr
  • Patrick Orth empfiehlt abenteuerlichen Erlebnisbericht  …mehr
  • Das waren die umsatzstärksten Titel im Juli  …mehr
  • Buchmarkt im Juli: Unauffällig mit Ausschlägen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten