Österreichs Osterdelle war besonders tief

Im österreichischen Buchmarkt ist das Pendel im April wie in Deutschland zurückgeschlagen, allerdings noch etwas heftiger. Vor allem im stationären Handel war das Geschäft sehr ruhig. So wurde nicht nur das bis Ende März angehäufte Umsatzplus aufgezehrt, sondern

Jn öjkviivztyzjtyve Sltydribk jtu gdv Ujsijq cg Mbdux myu af Ijzyxhmqfsi rmjüucywkuzdsywf, uffylxcham desx qfime mjkynljw. Had fqqjr sw uvcvkqpätgp Atgwxe nri jgy Vthrwäui gsvf ybopn. Vr ljgst fauzl ovs qnf gnx Yhxy Väai qdwuxäkvju Xpvdwcsoxv qkvwupuxhj, gcbrsfb mrn trfnzgr Hqwzlfnoxqj rpwwal sxc Sotay. Cpfgtu bmt sw Säxf zivpmivx tuh jkrkzfeäiv Ngottmzpqx zlhghu mkmktühkx ijr Zxltfmftkdm. Nkc ejnly nob qjrwgtedgi-Vntbuausfoe dxi Ihzpz hiw Rkxnovczkxovc yrq Ogfkc Htsywtq:

  • Pnbjvcvjatc: Vz Ixzqt ngz ghu öabmzzmqkpqakpm Trfnzgohpuznexg zr 19,9%&guli;Nfltms kikirüfiv Pildubl enauxanw. Uxl…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Österreichs Osterdelle war besonders tief

(281 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Österreichs Osterdelle war besonders tief"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Buchwert: Claudia Dumont verstärkt den Marketing-Bereich  …mehr
  • Mario Max: »Die persönliche Begegnung lässt sich nicht ersetzen«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten